Donnerstag, 27. November 2014

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2

23.11.2014 WKSA Teil 2:
Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht? 

Dank der Kommentare zu meinem letzten WKSA-Post bin ich in meinem Bauchgefühl bestätigt worden und habe mich nun für das Schnittmuster Butterick 6018 entschieden und ich werde mich an Version B mit Herzausschnitt heranwagen, jedoch brauche ich definitiv längere Ärmel, ob ich die kurzen einfach verlängere oder Ärmel eines anderen Schnittmusters nehme, muss ich mir noch überlegen. Dann habe ich auf dem vorletzten Stoffmarkt in Mannheim in diesem Jahr meinen Stoff für dieses Kleid entdeckt, genau das, was ich wollte. Ein Crepestoff, leicht elastisch, und das Wichtigste, in rot.


Auf dem Stoffmarkt habe ich mir auch noch Knöpfe und Reißverschluss besorgt, obwohl ich nicht wirklich sicher bin, dass ich den Reißverschluss wirklich benötige, da der Stoff ja elastisch ist, werd ich austesten.


Hier könnt ihr die körnige Struktur des Stoffes etwas besser erkennen.


Also, den Stoff habe ich nun, das Schnittmuster ist auch ausgeschnitten, der Stoff allerdings noch nicht, denn den musste ich erst noch waschen und dann trocknen lassen, also habe ich das Ausschneiden noch vor mir. Ich glaube nicht, dass ich das Kleid füttern werde, ich werde es wohl eher mit einem Unterkleid tragen, also fällt Futter ausschneiden gottseidank weg.


Und weil ich grade im Flow war, habe ich auch das Schnittmuster des Odette-Kleides zusammengeklebt und ausgeschnitten, Stoff habe ich in meinem Lager, welchen ich benutze weiß ich allerdings noch nicht.


So, und jetzt werd ich mich mal bei den anderen umschauen und mir ansehen, welche Fortschritte auf dem MeMadeMittwoch-Blog verzeichnet wurden.

Mittwoch, 26. November 2014

HerbstJSA - Finale und MMM

Herzlich willkommen zum Herbstjacken-Sewalong-Finale und gleichzeitig auch zum MeMadeMittwoch, denn heute präsentiere ich meinen fertigen Mantel und ich trage ihn tatsächlich an diesem Mittwoch, denn draußen ist es mir inzwischen zu kalt ohne richtig warmen Mantel.
Also, tadadada: Mein Vogue-Mantel in strahlendem rot.

I took part in the Autumn jacket sew along and have finally finished sewing my coat and am ready to present to you: my bright red Vogue coat. I am ecstatic.


Nochmals zur Erinnerung, der Schnitt ist Vogue 8346 Version B mit großem Kragen, der rote Stoff ist ein Mantelvelour mit 80% Wolle, 10% Kaschmir, 10% Polyamid, das Futter ist ein schwarz-weiß gepunkteter Futtertaft, verschlossen wird der Mantel zum einen mit superschönen Blumenknöpfen und Papselknopflöchern, dazu habe ich noch Druckknöpfe angenäht. Darüberhinaus habe ich den Mantel im oberen Abschnitt mit Vlieseline G784 verstärkt und zusätzlich mit Thinsulate gefüttert, damit er schön warm ist.
Der Mantel ist anfangs eigentlich recht einfach zu nähen, nur wenn es an die Details geht, wird es langwierig und schwierig. Ich habe die Ärmel und den Saum per Hand genäht und für den Saum etwa sieben Stunden gebraucht, puh, heftig, und erst danach die ganzen tollen Anleitungen zum Futter einnähen gefunden, hätte mir einiges an Handarbeit erspart und sähe wahscheinlich auch etwas schöner und gekonnter aus, denn der Mantel weist definitiv einige Mängel auf
Kommen wir aber erstmal zum Positiven:
Ich find meinen neuen Mantel toll, der Schnitt gefällt mir total gut, der weite Saum lädt zum Schwingen ein und passt sich hervorragen an meine weiten Kleider an, die Farbe bereitet mir einfach nur Freude und er hält beim Laufen wirklich schön warm. Der breite Kragen begeistert mich und die Knöpfe sind einfach nur zum Verlieben.

I used the Vogue pattern 8346 version B with the ginormous collar. The fabric is a wool, cashmir polyamid blend, the lining is black and white polkadotted taffeta. I made bound button holes, which I'm not ecstatic about, so I'm not going to show you details of that, but used lovely flower buttons, which I adore. I also sewed on press duds, which in hindsight, I don't really need. I ironed on some interfacing, to make the fabric slightly stiffer and padded the top part of the coat with thinsulate, so it keeps me nice and warm.
The coat is actually quite easy to sew, at the start, but when it comes to the details, it's a bitch. I did a lot of handsewing, sleeves and hem, which took me several hours, which I probably could have done without, if I had found all those lovely tutorials on how to bag a lining, yeah, better luck next time.
But I do love my coat, the shape is fantastic, I love the twirling option, the colour is so striking, the collar just looks great and look at those buttons, I've got a detail of them further done, instant love.


Kommen wir zum Negativen:
Ich zeige euch mit Absicht keine Nahaufnahme der Paspelknopflöcher, einer ist mir zwar ganz gut gelungen, die anderen sind jedoch ein wenig schepp, aber die Knöpfe überdecken das recht gut. Auch den Saum des Futter bekommt ihr nicht genau zu sehen, denn der sieht auch eher gewollt aber nicht gekonnt aus, also lassen wir das mal lieber. Der Mantel könnte im Nachhinein etwas länger sein, ich hatte mir Variante B ausgesucht, da gefiel mir die Länge, aber ich hab nicht an die obligatorischen 10cm Verlängerung gedacht, die ich normalerweise vornehmen muss, wegen meiner Länge, aber egal, diese Länge passt auch. Jetzt, wo ich ihn auf den Fotos sehe, hätte ich den Mantel wohl noch etwas kleiner nähen können, aber dafür passen dann auch einige Lagen drunter, also auch nicht das Schlechteste. Beim Probetragen ist es mir nicht aufgefallen, aber ich habe ihn gestern und heute eingetragen und da ist mir aufgefallen, dass die Taschen zu weit hinten sind, mir würde es besser gefallen, wenn sie in den vorderen Nähten statt den Seitennähten säßen, aber das ist müsste man dann selber ändern.
Aber der größte Mängel des Mantels ist, er hält beim Laufen zwar warm und in Geschäften komme ich sogar ins Schwitzen (heute ausgetestet), aber, und das ist ein großes Aber, der Mantel ist bei dieser Kälte leider nicht fahrradtauglich, denn der Wind fährt einfach durch und bringt mich zum Zittern. Also, noch geht es, aber frühmorgens und wenn es noch kälter wird, wird dieser Mantel leider nicht brauchbar sein, ein wirklich großes Manko, denn ich fahr täglich mit meinem Fahrrad und sogar solange bis Schneematsch auf den Straßen liegt und die Straßen nicht mehr befahrbar sind.

Let's come to the bad points:
I did some really shabby handiwork, the hem of the lining is not totally even, the bound button holes are also quite shabby, one looks quite good, the rest, meh, the coat could be a little longer and the pockets are too far to the side, but that is the designs fault, I'd prefer them more to the front. Also, I could probably have taken the coat in a little more, it is a little too big, but on the other hand, there's lots of room left to put on several more layers underneath. But what really makes me sad, it's just not warm enough. Walking around in it is fine, and I can see me wearing it, when the temperture goes below zero, but I ride my bike, daily, and the coat just doesn't do it for me, because the wind just goes through me and well, as it gets colder, the wind is going to get nastier, and I'm gonne freeze to death on my bike, picture me sitting on my bike, stiff and cold as ice and as I can't move anymore I'll just flop over, flat on my side. Yeah, not a nice picture. ;)


Hier könnt ihr einen kleinen Einblick ins Innnere des Mantels nehmen: gepunktetes Futter, angenähte Druckknöpfe und die Papselknöpflöcher von innen.

But let's have a tiny peak at the insides: polkadot lining, sewed on press duds and the bound button holes from the insides.


Und ein paar Details: gepunktetes Taschenfutter, der breite Kragen, den ich wohl noch mal mit dem Dampfbügeleisen bearbeiten muss und die tollen Blumenknöpfe.

And a few more details: polkadotted pockets, wide collar which could do with more pressing and the lovely flower buttons.


Fazit:  Ich liebe diesen Mantel trotz all seiner Mängel und werde ihn ganz oft tragen, besonders beim Herumschlendern, Shoppen und ins Theatergehen ist er eine Augenweide und ich werde ihn irgenwann bestimmt nochmal nähen. Doch ich werde mir definitiv noch einen zweiten Mantel anfertigen müssen, der mich auch beim Fahrradfahren warm hält. Den nächsten Stoff habe ich hier schon liegen, Thinsulate habe ich ebenfalls schon und diesmal werde ich noch Klimamembran, das hier ebenfalls schon bereit liegt, miteinbauen. Hoffentlich wird das gegen den Wind helfen. Über den Schnitt muss ich mir aber noch Gedanken machen.
Da der Schnitt des Mantel es anbietet, möchte ich euch das obligatorische Drehbild nicht vorenthalten.

I really do love this coat, in spite of it's many many flaws and I will wear the hell out of it, it will definitely keep me warm while going for a walk, shopping and going to the theatre and I might even make another version some time later. But I will need to make another coat soon which will keep me warm while riding my bike. I've already got some nice fabric lying here, that will do for the main fabric, more thinsulate and Klimamembran (windstopper fabric) which will hopefully help me keep warm, when it's windy.


So, ganz fertig sind wir aber noch nicht, denn unter dem Mantel trage ich noch mein schwarzes Swingkleid, das ich hier schonmal gezeigt und näher beschrieben habe, das Kleid passt hervorragend zum Mantel, wie ich finde.

Dann möchte ich ein riesiges Dankeschön an Karin und Chrissy für die Organisation des Sew Alongs schicken, denn ohne die Hilfe und tolle Unterstützung der anderen wäre ich definitiv nicht fertig geworden! Also, vielen lieben Dank an Alle!


Hier noch mal ein Überblick zu den einzelnen HerbstJSA Posts:

Montag, 17. November 2014

WKSA-2014: Nummero Uno

Der Herbstmantel-Sew-Along ist noch gar nicht überstanden und schon reihe ich mich in die Schlange der Weihnachtskleid-Schneiderinnen. Ach herrje. Aber mir hat es letztes Jahr viel Spass gemacht und es ist ein wirklich schönes Kleid entstanden, so dass ich dieses Jahr auch wieder mitmachen möchte, auch wenn das Kleid wahrscheinlich wieder nur zu Weihanchten getragen wird, es sind einfach keine anderen Gelgenheiten aufgetaucht, wo ich mein Spitzenkleid hätte anziehen können.

So, und der heutige Post dreht sich dann hierrum:

Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011


Nun ja, 1a vorbereitet bin ich definitiv nicht, ich war absolut überrumpelt, dass der erste Post zum Sew-Along schon jetzt gefordert wird. Ich hatte noch mit mehr viel Zeit gerechnet und bin jetzt doch etwas aufgeschreckt. Sommer ist es für mich schon lange nicht mehr, ich fiebere dem Tag entgegen, wo ich endlich meinen Mantel fertig habe, damit ich ihn tragen kann, ich friere, doch der Saum, da ist soviel Saum, fast vier Meter!! Zweimal säumen, mit der Hand!! Ich fürchte mich.

Nun gut, wenigstens habe ich mir schon Gedanken zum Stoff gemacht und möchte eindeutig ein rotes Kleid, passend zu meinem roten Mantel, noch ein bisschen weiß an den Ärmeln und ne rote Mütze und vielleicht geh ich sogar als Weihnachtsfrau durch?? ^-^
Den Stoff habe ich noch nicht, aber bei ebay habe ich schon mal Doublecrepe entdeckt, vielleicht wär das was, habe da aber keine Erfahrung,wie es sich als Kleiderstoff verhält, würde sich diese Art von Stoff anbieten, was meint ihr?

An Schnittmuster habe ich einiges anzubieten, sie sind alle unerprobt, also neu und jedes von denen würde mir gut gefallen, also ist da die Entscheidung absolut noch nicht gefallen. Zur Auswahl steht zum einen der Vintage Butterick Schnitt B6018, den Frau Kirsche, eine unserer tollen Gastgeberinnen, ja schon mehrmals traumhaft umgesetzt hat. (der rote Hintergrund beim Schnitt soll nur verdeutlichen, dass ich gerne ein kräftiges rot für mein Kleid verwenden würde)

Oh my, is it really already time for the christmas dress sew along? I can't believe it's only another five weeks until the holidays, sew little time, sew much to do still. It was great fun taking part in the dress sew along last year and so I have decided to make another one for this year. I have got quite a selection of sewing patterns to chose from, but I'm still in search of the right fabric, although I have decided on bright red as a colour to much my new red coat, which will be finished soon. My first pattern choice would be this lovely vintage number by Butterick, which I have been coveting for ages.


Dann steht noch McCall's 6989 zur Auswahl, ich finde den Kragen und die Prinzessnähte wirklich toll, allerdings müsste ich dass Kleid wohl überall verlängern, da es für Petite-Figuren ausgelegt ist und ich mit meinen 1.85m definitiv nicht zur kleinen Fraktion gehöre.

Then there is this McCalls dress with a high neckline and collar, the best part are the princess seams, I just love those, I adore the striped version.


Des weiteren hätte ich noch das Odette Kleid von bluegingerdoll auf dem PC gespeichert. Ich konnte beim Pattern Parcel 6 einfach nicht widerstehen und jetzt juckt es mich in den Fingern, dieses Kleid zu nähen, aber ach, das heißt ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden, soviel Arbeit. Aber im Bild kann man sehr gut erkennen, wie schön das Kleid in rot aussieht.

I also got the Odette dress by purchasing the pattern parcel 6, looks great in red, so that would also be a nice option, but I haven't printed it out yet, so that would include a lot of work.

http://bluegingerdoll.com/products/the-odette-dress
 Quelle: ©Bluegingerdoll

Auch dem neuesten Schnittmuster von Colette konnte ich nicht widerstehen, das Dahlia Kleid ist ein Traum und zur Zeit findet auch ein Sew Along zum Kleid statt, also wäre das eine gute Hilfe, falls beim Nähen irgendwelche Probleme auftauchen sollten. Allerdings würde ich ein anderes Rockteil verwenden, ich brauch Tellerröcke, um mich glücklich zu machen, ich dreh mich doch so gern in diesen Kleidern.Und auch dieses Schnittmuster müsste ich noch ausdrucken und zusammenkleben.

I couldn't resist the newest dress pattern by Colette, I adore the bodice of the Dahlia, not so much the skirt part, I like it more flowy, but I'm not sure what it would look like with a flared skirt?

https://www.colettepatterns.com/sewing/dahlia
Quelle: ©Colette

Tja, und dann lief mir diese Woche die neue Burdastyle über den Weg und hat schon mit der Titelseite mein Herz erobert. Rot, passt. Ausschnitt, passt, Puffärmel, passt, Rock, naja, geht so.
Das wird schwierig, mich unter all den Schnitten zu entscheiden, ich hätte ja schon einen Favoriten, aber was denkt ihr, irgendwelche Tipps? 

And I like the red dress that is quite prominent on the new cover of the burda style, bold red dress, square neckline, puff sleeves, me likes.


Jetzt steht eigentlich nur noch die Rückblende an, mein Weihnachtskleid, dass ich letztes Jahr genäht habe, und ich zeige euch mit Absicht übertriebene Posen, ein bisschen Spaß kann in dieser Kälte und Nässe nicht schaden ;-)

What's left is to show off my christmas dress I made last year with very showy postures, so fun, guys.

http://morvenshandmades.blogspot.de/2013/12/weihnachtskleid-sew-along-finale.html


Was sich die anderen sich so als Weihnachtekleid vorstellen können, werde ich mal hier genauer unter die Lupe nehmen und vielleicht bekomm ich auch noch andere Ideen.

Mittwoch, 12. November 2014

MMM - Summer Anna in Winter

Attention please, upcoming post contains inappropiate pictures for winter, as they show summer clothes, so beware, if you can't handle that.

Ist jetzt eigentlich schon Winter? Es fühlt sich nämlich sehr danach an, mir ist soo kalt. Okay, immer die gleiche Leier, mir ist kalt, ich friere und trage hundertausend Schichten übereinander und trotzdem hab ich Eisbrocken statt funktionierenden Händen und Füßen. Ich könnte wahrscheinlich allein mit meinen Händen Eiscreme zaubern, also ein recht guter Zeitpunkt, um die Eismaschine zu entsorgen? 

Also, ich mag den Winter nicht, noch schlimmer als die Kälte finde ich aber, dass sich alle, wirklich alle, so dunkel anziehen. Ich hätte gestern fast zwei Leute überfahren, weil ich sie einfach nicht erkennen konnte, und dabei leuchtet mir mein geliebtes Fahrrad doch immer gehorsam den Weg. Warum bedeutet Winterzeit eigentlich gleichzeitig auch Dunkelzeit, ich mein, es ist schon dunkel und trist genug, da sollte man sich doch bunte und helle Gedanken machen und leuchtende Farben auftragen und nicht stumpfsinnig in der Schwarzmacherei versinken.
Okay, genug mit der Schimpftirade, ich geh stolzen Schrittes voran und trage bunt und sommerlich. Äh, ja, es ist auch ein Sommerkleid, also nicht zur Nachahmung empfohlen, wenn man eine richtige Frostbeule ist, das englische Äquivalent wäre "nesh"... cool, kannte ich noch nicht.

Is it Winter already? It's really starting too feel like it, as I feel soo cold. Okay, I'm always saying the same thing, I am cold, it's freezing and I'm always wearing several layers on top of each other, and yet still I've got ice blocks instead of hands and feet. I could probably make ice cream with my bare hands, so maybe it's time to get rid of the ice machine?

Well, I don't like Winter, but what I hate even more, is that everyone seems to be wearing black or very bleak colours. Isn't it enough that it get's dark so early and everything looks bleak and dark, because of the weather? Can't we add a little colour to our day, to make these dark and cold days a little more enjoyable?
OK, enough, no more complaining. I will march ahead and be a could example so that others may get inspired to wear something colourful and summery too. Yes, this is a Summer dress, but if you wear enough layers underneath, you can get away with it, even if you are quite nesh.


Dieses sommerliche Kleid wird natürlich mit Strickjacke und Strumpfhosen und blablabla Schichten drunter angezogen, aber ich liebe den Blumendruck einfach nur, ich schau ihn mir zu gerne an und kann das Kleid dann nicht einfach auf dem Bügel hängen lassen, wenigstens einmal noch darf dieses Kleid Freigang haben, bevor es den Winter über eingesperrt (verstaut) wird.

I love the flower pattern on this dress and the shape and I just couldn't leave it hanging there for much longer, so I threw all caution overboard and wore it in the cold, before I lock it up for good in the summer trunk.


Den Stoff habe ich bei Karstadt ergattert, er war heruntergesetzt und ich musste einfach zugreifen. Er ist wahnsinng dünn und flatterhaft, leicht durchscheinend, ich nehme an Batist?
Da das Kleid so durchscheinend ist, habe ich das ganze Kleid mit schwarzem Futtertaft gefüttert. Für den Sommer ist das Kleid ideal, für den Winter, not so much, aber da ich heute eh nicht der Kälte trotzen muss, gehts gerade so.

The fabric is a very light weight cotton batiste and a little see-throughy, so I lined it with black taffetta.


Zu meinem Geburtstag erhielt ich von meiner besten Freundin das By Hand London Anna Schnittmuster, was ich mir auch gewünscht hatte, danke nochmal Süße. Ich liebe das Oberteil des Anna Dress, die Falten an der Brust haben es mir wirklich angetan. Nun gut, durch das Muster des Kleides sieht man den Schnitt bzw. die Falten wirklich schlecht bis gar nicht, aber ich verspreche euch hochundheilig, sie sind da und passen auch genau. An dem Oberteil habe ich aber natürlich trotzdem einiges verändert: Ich habe die Kimonoärmel um einiges verlängert, den Reißverschluss weggelassen und den Halsauschnitt ein wenig vergrößert, da er mich anfangs sehr eingeschnürt hat und ich teilweise das Gefühl hatte, ich ersticke, beim Saum abstecken musste ich mehrmals aufhören und tief Luft holen, puuh.
Jedoch der Rockschnitt des Originals, mit dem konnte ich bisher nicht so warm werden, an anderen finde ich ihn gut, aber ich mag es mittlerweile einfach twirly. Daher habe ich ihn hier auch nicht verwendet. Ich habe mein go-to-Rockteil verwendet, nämlich das vom  Hawthornkleid, welches ich abgöttisch liebe. Das Kleid trage ich mit meinem roten selbstgemachten Gürtel, den man in zwei Minuten anfertigen kann, ernsthaft, super einfach und schnell.

The pattern is the By Hand London Anna dress but modified. I lenghtened the sleeves quite a bit, made the neckline a little wider at the front, as it was choking me, and used the Hawthorn skirt pattern instead of the Anna skirt, because I just love a twirly skirt. I made an easy red belt from elastic and  I think it goes very well together.


Jetzt muss ich natürlich auch beweisen, that the dress can twirl and swing, so there you have it,
 the inevitable twirl and turn pic.


So, ich hoffe die anderen Teilnehmer sind ein wenig vernünftiger und kleiden sich der Jahreszeit entsprechend, was genau sie tragen, könnt ihr beim MeMadeMittwoch feststellen

Sonntag, 9. November 2014

Herbst-Jacken-Sew-Along 2014: Teil 4 Endspurt

Thema:
Was habe ich bis hierhin geschafft? Was fehlt noch? Brauche ich eure Hilfe oder einen Motivationsspritze?

 Ich brauche dringend eure Hilfe, denn ich bin mit meinen gesäumten Ärmeln äußert unzufrieden.

Aber erstmal "Was habe ich bis hierhn geschafft":


Thinsulate ist eingenäht, der äußere Mantel, Taschen und Kragen sind vernäht, Schulterpolster sind auch drin, das Futter hat sich ebenfalls einer engen Beziehung hingeben.


 Was fehlt:


Knöpflöcher (Bound Buttonholes) nähen
Futter mit dem Mantel vernähen
Säumen, sowohl außen als auch innen, also das Schlimmste steht noch bevor

Nun zu meinem Problem:

Ich habe die Ärmel, anders als ich es normalerweise angehen würde, mit der Hand genäht und mich an einem Blindstich versucht. Ehm, ja, Käse!!! (Ha, ich find den Titel des Buches hier grad sehr passend ;-) )



Seht selbst, dass sieht doch doof aus, ich hab den Kontrast mal etwas erhöht.


Und so sieht es von innen aus:



Habe ich den Faden zu fest angezogen? Muss ich, gottbewahre, aber wahrscheinlich nötig, alles wieder auftrennen und nochmals versuchen? Okay, wär ich bereit zu, aber was genau muss ich tun, damit es nicht wieder so komisch aussieht.

Heute werd ich erstmal die Knopflöcher machen, das sollte mich genug auf Trab halten, bis ihr mir hoffentlich helfen könnt.

Und falls ihr sehen wollte, wie gut die anderen mit ihren Jacken klarkommen, dann bitte hier entlang

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...