Donnerstag, 4. Februar 2016

RUMS - My Little Paris Bag

Ich konnte einfach nicht widerstehen und musste gleich noch eine zweite Kugeltasche nähen.

Der Stoff dieser Tasche ist wirklich ein Highlight. Der Stoff ist der Eiffel-Tower Stoff von Michael Miller und ich habe diesen Stoff tatsächlich in Paris gekauft, in der berühmten Stoffladenstraße zu Füßen der Sacre Coeur. Das war vor etwa 2 Jahren. Ich konnte nur einen Meter ergattern, er war sehr teuer, daher konnte nur ein besonderes Nähprojekt antanzen, das mich dazu verleitet hätte, diesen Stoff anzuschneiden. Wie gesagt, ich bin der Kugeltasche verfallen und so musste aus dem Parisstoff eine Kugeltasche werden.



Ich habe diese Tasche baugleich wie meine Golden Garden Party Tasche genäht, außer dass ich die Innentaschen weggelassen habe und bei der Vlieseline nicht auf die Anleitung geachtet habe und stattdessen eine recht steife Vlieseline auf Außen- und Innenstoff gebügelt. Ich dachte, dass wäre stabil genug. Falsch gedacht, die Tasche macht einen recht schlappen Eindruck. Ich überlege mir ernsthaft die Tasche nochmal aufzumachen umzudrehen und das richtige Vlies anzunähen.


Da ich für das Reißverschlussband nicht genug vom Eiffel-Tower Stoff übrig hatte, aber ich ein Reststück von einem zugeschnitten Kleid verwendet, der farblich gut passt. Auch bei dieser Tasche habe ich das Webband mit den im Garten spielenden Mädchen verwendet, ebenfalls, weil es farblich gut passt.


Als Innenstoff hatte ich noch Pünktchenstoff über, der auch seit Ewigkeiten in meinem Regal herumlag und endlich zum Einsatz kommen konnte.

Also vom Äußeren her ist die Tasche der Knaller, nur innerlich braucht sie noch ein wenig Unterstützung. Mal sehen, wann ich dazu komme.
Schnitt: Kugeltasche Farbenmix Taschenspieler-CD 2
Stoff: Eiffel-Tower by Michael Miller
Zubehör: Toko-Kurzwaren

Auch diese Tasche geht zum RUMS

Mittwoch, 3. Februar 2016

RUM(S)Kugeln

Taschen.
Eine Frau kann nie genug davon haben, nicht wahr?
Jedenfalls ich nicht, die annähernd bereits 40 selbstgenähte Taschen besitze, was macht es da schon, ein oder zwei weitere meiner Sammlung hinzuzufügen. Insbesondere, da ich um diese Tasche schon seit Ewigkeiten herumschleiche. Sie sieht toll aus, hat schöne Seitentaschen und alle Exemplare, die ich bisher entdeckt habe, sind einfach großartig.

Von welcher Tasche ich spreche?
Na, von der Kugeltasche von Farbenmix. Einzig wegen dieser Tasche habe ich mir die Farbenmix Taschenspieler-CD 2 gekauft, auch wenn natürlich die anderen Taschen auch toll sind und ich von denen bestimmt noch einige vernähen werde, aber die Kugeltasche, die hat mein Herz einfach im Sturm erobert.

Vor kurzem half ich einer Freundin von mir, diese Tasche zu nähen und dabei festgestellt, dass mir die Tasche ein klein wenig zu klein ist. Also habe ich meine Tasche dementsprechend vergrößert, vielleicht ein Ticken zu viel, aber Frau kann nie genug Platz zum Aufbewahren und Einkaufen haben.


Für den Außenstoff habe ich Reste von meinem Golden Garden Party Dress benutzt, daher hätte ich nun eine passende Tasche zum Kleid, nicht schlecht. Innen habe ich einen Blümchenstoff verwendet, der hier schon seit mindestens 4 Jahren im Regal versauert.

Die Seitentaschen sind spitze, aber innen brauch ich manchmal schon ein wenig mehr Innenfächer, also habe ich noch drei im Inneren hinzugefügt.



Als Reißverschluss habe ich einen metallenen teilbaren Reißverschluss verwendet, da ich keinen anderen in der richtigen Länge da hatte, aber er funktioniert prima.
Das Webband, zum verdecken des Reißverschlusses an den Seiten zeigt kleine Mädchen im Garten, eigentlich mir zu niedlich, doch die Farbigkeit ist was mich an dem Band angezogen hat, also musste es drauf.


Ich habe sogar ein wenig recycelt, denn eine alte selbstgenähte Tasche von mir war eingerissen, aber die Träger konnte ich gut gebrauchen und habe sie kurzerhand bei meiner neuen Tasche verwendet. Zum Glück hatte ich die nicht entsorgt, da ich ansonsten neues Gurtband hätte kaufen müssen.

Alles in allem bin ich sehr glücklich mit meiner neuen Tasche und benutze sie sehr gern.


Schnitt: Kugeltasche, Farbenmix Taschenspieler-CD 2
Stoff: Golden Garden by Alexander Henry
Zubehör: Toko Kurzwaren

Nun ab damit zum rums

Mittwoch, 27. Januar 2016

Elephantastic Pyjamas for Me

Pyjamas!!! They seem to be my final frontier. 

When I get home, I usually change straight into leggings, tshirt and sweater - this is my lounge wear and also what I normally wear to bed. I don't hang around in dresses or similar, because I'm clumsy, I'm a total klutz, and I get everything dirty within seconds. So I don't wear any nice things in the house, especially not, when I'm cooking, because, if my hands get dirty, I don't wipe them with a towel or wash, no, I usually just wipe my hands on whatever I'm wearing. Even if I try not to, it still happens. Yeah, well, I'll just have to make more things to wear at home, which don't show up grease marks. So I made my first pjs aka lounge wear, which is so colourful, no marks will show up.

Pyjamas!!! Eine echte Herausforderung für mich. Nicht, weil sie schwer zu nähen wären, ganz und gar nicht. Nein. Aber ich nähe nun mal lieber Kleider und so, die ich in der Öffentlichkeit trage, zuhause mag ich es lieber sehr leger, also leggings, tshirt und Pulli, das ist meine übliche Loungewear. Und darüberhinaus bin ich sehr tollpatschig, das heißt ich schaffe es innerhalb von Sekunden meine Kleidung zu bekleckern, wenn ich zuhause bin, besonders wenn ich koche. Das bedeutet ich brauche Kleidung für zuhause, die nicht sofort alle Flecken zeigt. Also habe ich mich an Pyjamas rangewagt, die so bunt sind, dass sie keine Flecken offenbart.


I have seen quite a few people making pyjamas lately and I got envious. Why don't I have cute and pretty PJs? 
Well, I decided to make some and I'm quite smitten with them. When I saw this jersey at the fabric market, I knew straight away, this would be the perfect fabric for my first pjs. The  fabric pattern shows lots of different animals, but especially elephants, I love elephants, so this was a huge selling point, although some  most  of them are yellow, I don't really like yellow.
I didn't use a specific pj pattern for this, instead I used the coco top by Tilly and the Buttons and for the trousers I just traced some bought pj pants.


In letzter Zeit habe ich so einige Blogger gesehen, die Pyjamas genäht haben und ich wurde sehr neidisch. Warum habe ich nicht so tolle schöne PJs?
Daher entschied ich mich endlich welche zu nähen and ich bin wirklich glücklich. Beim letzten Stoffmarkt habe ich diesen tollen Jersey entdeckt und wusste sofort, der ist perfekt für meine ersten Pyjamas. Das Muster zeigt viele Tiere, aber vor allem Elefanten, und ich liebe Elefanten, auch wenn die meisten gelb sind.
Ich habe jetzt kein bestimmtes Pyjama-Schnittmuster benutzt, für das Oberteil habe ich das Coco Top von Tilly and the Buttons benutzt und für die Hose habe ich einfach eine gekaufte Pyjama-Hose abgepaust.


Unfortunately, the fabric wasn't long enough for me to cut the pants with the pattern running horizontal, like it should, so now it is running upwards. And for some mysterious reason I cut out the bodice back upside down. Yeah, well, it's only for home and I don't get to see it, so no matters.
I also didn't have enough fabric left for the sleeves, so I used up some black jersey, I had in my stash. Let's hear it for stash busting.

Leider war der Stoff nicht lang genug, so dass ich die Tiere nicht horizontal laufen lassen konnte, nun schauen sie eben nach oben. Und aus irgendwelchen mysteriösen Gründen habe ich das Rückteil des Oberteils fals rum ausgeschnitten. Nun ja, es ist schließlich nur für zuhause und ich seh es eh nicht, also was solls. Ich hatte auch nicht genug Stoff für die Ärmel, deshalb habe ich dunklen Jersey aus meinem Stofflager benutzt. Ich habe es also tatsächlich geschafft, etwas Stoff abzubauen. Ich bin so stolz auf mich ;)


I'm really happy with my PJs, they are perfect for cold winter nights, I just need to make some more, and some for summer too, of course.

Ich bin richtig glücklich mit meinen PJs, sie sind perfekt für kalte Winternächte, ich brauch nur mehr davon, und welche für Sommer natürlich auch.

Und jetzt ab damit zum Rums.






MMM - UFO-Abbau

Mein Aufbewahrungsort für zugeschnittene Stoffe - zwei Stühle - wird immer unübersichtlicher, es stapeln sich dort mittlerweile ein zugeschnittener Mantel, eine Jacke, zwei bis drei Kleider, 3 Taschen, Leggings, die repariert werden müssen und auch so einige angefangene Pullis lagen dort eine zeitlang.  Ich habe mich also in den letzten Wochen dazu endlich aufgerafft, diesen Stapel ein wenig abzubauen, darunter befand sich dieser Pulli und mein Kleid. 

The place I keep my unfinished objects and/or cut out pieces of  fabric is on two chairs in my sewing room and they have been getting a little top heavy recently, i.e. they are starting to topple. On these two chairs you can find a cut out coat and blazer, two to three dresses, three two bags, leggins to be repaired and a few unfinished jumpers. So for the last few weeks I have tackled a few unfinished projects so I can place more projects on top. Two of these projects are a dress and a sweater, which have been there a while.

Ich habe letztes Jahr, oh mann, dass hört sich an, als wär das schon ewig her, diesen gleichen Pulli schon mal genäht, nur mit Pink am Ausschnitt und Ärmelbündchen. Als ich den *pinken* Pulli fertig hatte, hatte ich auch schon mit dem zweiten angefangen, aber dann keine Lust mehr, ihn zu beenden, also blieb er erstmal liegen. Ich in nun sehr froh den neuen Pulli endlich tragen zu können, denn petrolfarben (am Ausschnitt) passt einfach besser zu meiner Garderobe. Der Schnitt ist mein Lieblingspulloverschnitt: Enid-Sweater by JenniferLaurenVintage.

Last year, wow, that sounds ages ago, I made the exact same jumper except that then I used a pink neckband and cuffs, instead of black and petrol on my new version. After I finished the *pink* one, I had started the next one, but got bored, so it got left alone for some time. Now I am quite happy I finally finished my new sweater, as the petrol colour fits in much better with my wardrobe. The pattern is my all time favourite: Enid Sweater by JenniferLaurenVintage



Das petrolfarbene Band für den Ausschnitt habe ich von einem Reststück von meinem Kleid genommen, dass arg umgeändert werden musste, so passen die beiden wirklich hervorragend zusammen. Mein Kleid habe ich hier schon mal gezeigt und seit dem habe ich leider ein paar Veränderungen vornehmen müssen. Ich hatte es seit Anfang 2015 nicht mehr getragen und so hing es einige Monate einfach nur im Schrank. Als ich es dann im November mal wieder tragen wollte, musste ich mit Schrecken feststellen, dass der Saum sich verzogen hatte. Und dabei hatte ich es mit Absicht eine Woche vor dem Säumen hängen lassen, damit das nicht passiert :(

The petrol neckband I used here came from a cut of strip of the dress I am wearing. I had to change quite a few things about this dress and at least it matches the top now.
I have shown my dress before but since then it has changed its shape, which forced me to haveing redo the hem. The last time I wore it was at the beginning of 2015 and since then it has been hanging in my wardrobe. I wanted to wear it again in November, but to my horror I discovered that the hem had gone wonky at the front. And I had left it to hang for a whole week the last time, before I even dreamed of hemming it :(


Des Weiteren habe ich ein kleines Loch entdeckt und beim Probetragen bemerkt, dass das goldene Schrägband mit der Zeit doch etwas kratzt. Also entschied ich mich das Schrägband abzutrennen, den Saum - 4-5 Meter - aufzutrennen und auch die Ärmel abzunehmen. Wenn ich schon soviel ändern musste, wollte ich auch ein neues Kleid. Das erneute Säumen war das schrecklichste an der ganzen Arbeit. Die Ärmel und der Ausschnitt gingen ganz flott von der Hand und so habe ich ohne all zu viel Mühe zwei neue Kleidungsstücke in meinem Schrank. Ich bin noch am Überlegen, ob ich nicht doch noch ein türkises Band an den Ausschnitt nähe, aber solange es noch Winter ist, trage ich es sowieso nur mit Pulli, also wohl erstmal nicht.

I also discovered a tiny hole and that the gold bias tape I had used to bind the neckline and sleeves had roughened up and is now itchy. So time to make some considerable changes. I unpicked the entire length of the hem - 4-5m and I also took of the sleeves. If I had to change this much, at least I would get a new dress out of this. The hemming was the worst part of course, it took forever. Sewing on the sleeves and the neckline took no time at all and so now I have two new garments in my closet, I'm quite happy about. I'm thinking about adding a turquise band to the neckline, but not at the moment, I'll be wearing a sweater over the top for now, so it won't show anyway.


Und jetzt nehme ich zum ersten Mal in diesem Jahr noch beim MeMadeMittwoch teil und setz mich dann an die Nähmaschine, ich habe noch Taschen zu nähen.

Sweater: Enid Sweater bei JenniferLaurenVintage
Dress: Oberteil V8667 , Rock V8787 
bought longsleeve Top und M&S Leggings

Mittwoch, 2. Dezember 2015

MMM - Dressed for Winter, but where is it?


Okay, seit gestern ist Winteranfang, nicht wahr? Also, dass heißt doch, jetzt müsste man langsam richtig anfangen zu bibbern, oder? Okay, Okay, normalerweise beschwere ich mich über die Kälte, aber, jetzt hab ich mir extra einen superduper warmen Wintermantel genäht und jetzt ist mir der zu warm. Sogar mein schöner neuer Pulli mit kuschligem Sweaterstoff war mir heute zuviel des guten und musste im Büro ausgezogen werden. Wahnsinn.



Die türkisen und dunklen Sweaterstoffe sind noch vom letzten Jahr übriggeblieben, der graue mit Zebra-und Sternenmuster ist von diesem Jahr, alle vom Stoffmarkt. Aus dem grauen Stoff, ich und grau, eine seltenheit aber das Muster und die grüne Tönung hatten es mir angetan. Ich habe mir daraus noch einen zweiten Pulli genäht, so schön weich, Alpenfleece-Sweaterstoff ist einfach nur toll.

Das Schnittmuster ist der Jenniferlaurenvintage Enid Sweater, diesmal ohne unteres Band und verlängert. Leider ist mir das Ausschnittbündchen nicht so gut gelungen, am Anfang war es zu lang, dann zu kurz und eine wenig merkwürdig, das hindert mich aber nicht daran, den Sweater zu tragen.

Dazu trage ich ein Blümchenkleid, denn auch immer Winter mussen knallige Farben sein, ich hab es hier schon mal vorgestellt. Dazu gekaufte Leggings, ehm, ja, zwei paar übereinander und warme Socken. Kein Wunder, das mir warm ist.


Das ganze wird dann noch kuschelig verpackt mit meinem schönen neuen Nowegermantel, den ich anlässlich des Winterjackensewalong genäht habe und hier vorstelle.

Ja, ich denke der Winter kann kommen.


Jetzt noch schnell beim MeMadeMittwoch verlinken und schauen was die anderen so bei diesem Wetter überziehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...