Sonntag, 21. März 2010

weekend sewing

Die meiste Zeit verbrauche ich nicht beim Nähen, sondern beim Zuschneiden. Ich brauche Stunden, bis ich alles zugeschnitten habe, und meistens ist alles irgendwie ein bisschen schief. Ah, icg könnt gut und gerne drauf verzichten.
Most of my sewing time is spent on cutting. I take hours cutting up fabric and of course, everytime something or other turns out crooked. Oh gosh, I really could do without the cutting up of fabric.

Gebe hiermit zur Anzeige:
Suche persönlichen Stoffzuschneider
Putting up the advert:
Looking for personal fabric cutter

Jedenfalls bin ich dann doch noch zum Nähen gekommen, eine Kosmetiktasche für meine Mutter, für ihren Trip nach England, und ein Stoffkörbchen. Die Anleitung habe ich über Beates Bunter Blog gefunden. Beide Sachen mit dem Wachstuch von Stoff und Stil genäht.
Anyway, I did manage to do some sewing, a cosmetic bag for my mother for her trip to England and a fabric basket. Instructions from here. Made with the oilcloth from Stoff und Stil.









1 Kommentar:

  1. So kann man natürlich Wachstuch auch verarbeiten. Gute Idee. Hier ein Tipp von mir. Für einen Unkostenbeitrag von 5 € (Porto ist da schon mit dabei) könnt Ihr bei http://www.wachstuchverkauf.de/ 15 bis 20 kg Wachstuch-Restekisten bekommen. Wir würden uns freuen - wenn Ihr mit den Resten zufrieden seid - einen Backlink von Eurem Blog zu bekommen. Einfach bei Wachstuchverkauf.de auf Kontakt gehen und "Restekiste" und Lieferadresse angeben. Angebot, solange Vorrat reicht. Gruß Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...