Mittwoch, 7. Juli 2010

Besuch...

zu haben ist toll, aber auch anstrengend.
Having Visitors is great, but it's also very exhausting.

Toll, zum einen, weil die Freunde aus Dänemark kommen und mir schöne Stoffe und Kleinigkeiten mitgebracht haben, ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk.
Great, because the friends come from Denmark and brought me lovely fabrics and other things, a birthday present ahead of time.



Zum anderen, weil wir wirklich viel Spass hatten, die Stadt unsicher zu machen - vom Mainufer (nachts, hell beleuchtet, auf der Suche nach einer Disco kamen wir an 40 mit falschem Blut bespritzten Punkern vorbei) bis Zoo ( 3 Stunden in der prallen Sonne), vom Stadionbad (mit 118m langer roter Rutsche, die nicht so aufregend ist, wie sie klingt) bis Körperwelten (wobei es mich immer noch schüttelt und ich nicht mit bin), und vom Liebighaus (bei dem wir um 9 Uhr da waren, wobei es doch erst um 10, häh?, öffnet) bis stundenlanger Einkaufstour (Schuhe für 8 Euro, Little Britain Serie für 50 Euro) gab es keinen Moment der Stille und viel Gelächter.
Great, because we had lots of fun exploring the city - from the bank of the main (at night, brightly lit, on the search for a disco we came past about 40 punkers sprayed with what I hope was fake blood) over to the zoo (3 hours in the blazing sun), from the stadion swimmingpool (with a 118m long slide, which isn't as exciting as it sounds) to Körperwelten (which I still cannot fathom why anyone would want to go there, I didn't go) and from the Liebighaus (we where there at nine, as all the other Museums open at nine, the Liebighaus doesn't open till 10, what???) to a shopping tour that took for hours (shoes for 8 Euros, Little Britain series for 50 Euros) - during all this time there was no moment of silence and lots of laughter.

Anstrengend war es deshalb, weil es die ganzen vier Tage immer über 30 Grad Celsius war und wir die meiste Zeit damit verbrachten, in der Sonne über Stunden durch die Gegend zu laufen, bei mir ran der Schweiß in Bächen. Das Ergebnis: mehrmaliges Duschen am Tag, Blasen an den Füßen und schmerzende Oberschenkel, bei allen Beteiligten ;)
It was exhausting, because during the four days it was always above 30 degrees celsius and we spent most of the time walking in the sun, I was drenched in sweat. The result: several showers per day, blisters and aching upper legs, by all persons.

Dennoch kann ich einen Besuch von Freunden, die man seit Jahren nicht gesehen hat, nur empfehlen und wünschte sie hätte länger bleiben können. Doch die eine Freundin muss am 10.Juli für eine Probe von dem Musical Oliver in Dänemark zurück sein und vorher noch mit der anderen Freundin nach Polen. Mit dem Bus, 11 Stunden. Und als ich sie am Hauptbahnhof verlassen habe, standen sie noch eine Stunde, bis der um eine Stunde verspätete Bus endlich kam. Und zu Hause erwarteten mich die Hinterlassenschaften des Besuchs, vergessene Mediakmente (müssen nach Polen geschickt werden), eine Tüte voller Melonenscheiben (eigentlich Wegzehrung für den Bus, dann eben mein Frühstück) und meine selbstgemachte, nun kaputte Schneiderpuppe :( werde versuchen, sie zu reparieren).
Yet I can only recommend visits from friends who you haven't seen for years and I wish they could have stayed a while longer. But one of my friends has to be back in Denmark on the 10. July, because she's to be at the rehearsal for the oliver musical and had to go to Poland before with the other friend. With the bus, an 11 hour long travel. As I left them at the station they were still standing there one hour later, as the bus came far too late.
I came home to falt full of forgotten things, a bag full of medication ( will have to send it to Poland), a bag full of melone slices (was supposed to be provisions for the road trip, instead it was my breakfast) and my broken-down body form, which I made myself ( I will try and repair it).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...