Mittwoch, 14. Juli 2010

Erste Versuche im Bereich Kissenbezug

Ich war bei Ikea. Schon zwei Wochen her. Man sollte eine Sperrzone für mich errichten. Denn wenn ich bei Ikea bin, würde ich gerne alles leerkaufen, na, zumindest das meiste...zum Teil...auf jeden Fall aber den Stoff.
I was at Ikea. Two weeks ago. You should make it a prohibited zone for me, as I tend to want to buy everything...well, at least most of it...partly...but definitely the fabric.

Vor ein paar Wochen habe ich mich mit einer Freundin verabredet, um mit dem Auto zu Ikea zu fahren. Sehr eigennützig von mir, denn sie hat ein Auto. Ich nicht. Nicht mal einen Führerschein. Also muss man dieses Auto zur Verfügung haben natürlich ausnutzen, wenn man zu Ikea fährt.
Ich hatte eine riesige Liste bei mir, sie wollte nur zwei Dinge kaufen....Ach.
A few weeks ago I arranged to go to Ikea by car with a friend. Very self-serving of me, as she has a car. I don't. Not even a driver's licence. So of course you have to take advantage of having a car at one's disposal.
I had a huge list with me, she just wanted to buy two things....Oh.

Fangen wir mit den kleinen Sachen an: Teller, Haken, Türaufhänger...
Groß: ein 140cm x 35 cm großes Stehregal.
Größer: 10 m Stoff, ich liiieeeebbbeee Ikeastoff.
Sie hat 2 m Stoff und drei Kissen gekauft. Die Kissen und Stoff habe ich mitgenommen, um Kissenbezüge zu nähen, meine ersten, mit Hotelverschluss. Für sie....Aha.
Lets start with the small items: Hooks, plates, a hanger for a door...
Big: a 140 cm x 35 cm big shelf.
Bigger: 10 m of fabric, I luuuuvvvv Ikea fabric.
She bought 2 m of fabric and 3 cushions. I took the cushions and fabric with me to sew cushion covers, my first ones, with flap closure. For her...Aha.
Aber so lernt man dazu, jede neueste Nähherausforderung fördert die Nähkenntnisse. Ich musste feststellen, dass Kissen nähen gar nicht so schwierig ist, drei Kissenbezüge in knapp 2 Stunden, mit Zuschneiden, Bügeln, Versäubern und Nähen.
Ich bin zufrieden mit den Kissen. Sie tragen jetzt eher herbstliche Motive, in grau, so gar nicht meine Farbe, aber ich muss ja nicht mit ihnen leben. Aber in ihrer eher weiß eingerichteten Wohnung doch recht passend. In meiner doch recht bunten Umgebung fallen sie doch eher raus.
But that's how you learn, with every new sewing challenge you develop your sewing skills. I discovered that making pillow covers isn't that dificult, I made three cushion covers in about 2 hours, that includes cutting, ironing, de-basting and sewing.
I'm quite satisfied with the result. The cushion covers have an autumn motive in grey, not my colour, but I don't have to live with them. But it fits in her white interior. In my colourful surroundings the cushion covers stand out too much.



Dazu habe ich mich an einer Wendestoffschale aus Amy Butler Stoffen versucht. Nach dieser Anleitung. Auch eher schlicht in der Farbgebung, aber war ja nur der erste Versuch, wie die Kissen.
I also tried making a reversible fabric bowl made out of Amy Butler fabrics. I used this tutorial.
Here also the colour choice is rather subtle , but it's only my first try, as where the cushion covers.

1 Kommentar:

  1. Jaja...Ikea...da habe ich auch immer Mühe, den Einkaufswagen nicht voll zu machen ;)
    Nach ersten Versuchen sehen Deine Sachen gar nicht aus - schön geworden!
    Lieben Gruß und einen schönen Tag!
    Karina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...