Mittwoch, 12. Juni 2013

MMM Stripes Meet Petrol Blue Knit Dress


 Ich liebe Punkte!!!!
Ich brauche unbedingt ein selbstgeschneidertes Kleid mit Punkten, in bunt, unifarben, große Punkte, als auch kleine, aber das dauert wohl noch eine Weile (nicht, dass ich hier nicht schon einen Pünktchenstoff und das Schnittmuster hier liegen hätte), so ist ein Kleid mit Streifen und einem schönen dunkel-türkisem Stoff erstmal eine gute Alternative. 
Denn Streifen sind fantastisch, und Querstreifen machen nicht dicker als Längsstreifen, so wie Obelix immer behauptet, ganz und gar nicht.
Und ich komme mir in dem Kleid auch nicht wie ein Knastmädchen vor, wie ich in diesem und einem anderen Kleid, das komplett aus Streifen besteht, bezeichnet wurde.

Nein, dieses Kleid ist sommerlich, total bequem und schwingt schön mit.
Zum Schnitt: ich habe ein gekauftes Kleid abgepaust und so das Schnittmuster für dieses Kleid entwickelt. Verändert habe ich bei meinem Kleid die Länge, die war vorher bis Mitte Oberschenkel, viel zu kurz, jetzt geht es bis zum Knie.


I love polka dots!!!
I desperately need a dress with dots, large, small, colourful and monochrome, but I suppose that will take a while (it's not like I haven't got a polka dot fabric laying around with the pattern sitting next to it), so this is a good compromise, a dress with stripes and a petrol-blue skirt. 
Stripes are fantastic, and horizontal stripes do not make you look fatter than vertical stripes, as Obelix always argues, not at all.
And I don't feel like a prison inmate, definitely not, thank you very much.

This dress is summerly, very comfortable and swings nicely while walking.
The pattern: I just copied the pattern of a bought dress, but I made it longer, the original dress only went to the middle of my thighs, now it falls above my knee.


 Das Oberteil habe ich mit schwarzem dünnen Jersey gefüttert, da der obere Jerseystoff viel dünner ist als der untere und ich mir nicht sicher war, ob es durch das Gewicht des Rockes nicht zu sehr gedehnt wird. Dadurch habe ich mir auch am Ausschnitt den Kragen gespart, da ich es einfach von links mit dem Futter vernäht und dann auf rechts gedreht hab. In der Taille habe ich durchsichtiges Gummiband eingenäht, so sitzt es noch besser.
Die passende Kette ist aus Holzperlen und ganz einfach selbstgemacht.
Und es war schön mal wieder im Palmengarten zu sein, es ist ewig her, dass ich da war, wußte gar nicht, dass sie die alte Lok aus meiner Kindheit so verändert haben. Und all die wunderschönen Rosen, herrlich.
I lined the top with a thin black knit fabric, as the striped fabric is very thin, and I wasn't sure it wouldn't get stretched by the the weight of the skirt. And by adding a lining I didn't have to fuss with the collar, as I just sewed lining and outer fabric on the wrong sides together and then turned it onto the right side.
The matching necklace is made with wood pearls and is easily diyed.

Weitere selbstentworfene Kleider gibt es auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog zu entdecken.

Kommentare:

  1. Sehr, sehr hübsch und toller Sitz!

    Wer wird denn da an schwedische Gardinen denken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die lieben Kolleginnen natürlich ;)

      Danke, find ich auch mit dem Sitz, passt perfekt.

      Löschen
  2. Ach tolles Kleid! Schaut aus wie ein Shirt-Rock-Kombi ohne dass das Shirt rausrutschen könnte. Super gemacht und so herrlich frische Farben! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Einfach, unkompliziert, ein schönes Kleid! :)
    Ich mag Querstreifen auch viel lieber als Längsstreifen. :) Diesem "Macht-Dick-Mythos" finde ich auch immer ein bisschen befremdlich. *schmunzel*

    LG Ernchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...