Mittwoch, 3. Juli 2013

Vegan Spinach and Chickpea filled Quark Handpies


Spinat-Quarkteigtaschen, wie habe ich euch vermisst. Das letzte Mal, dass ich Quarkkteigtaschen gemacht habe, war ungefähr vor zwei Jahren, gefüllt mit Spinat, Creme Fraiche und Hühnchen, bevor ich mit meiner Diät begann und bevor ich begann, mich vegan zu ernähren. Meine Diät habe ich durchgehalten und bin nur noch 10 Kilo von meinem Ziel entfernt. Mein Ziel, Vegan zu leben, seit knapp 6 Monaten, ist noch weit davon entfernt perfekt zu sein, denn Versuchungen wie Schokolade, Essen Gehen oder wenn Freunde backen/kochen machen mir regelmäßig einen Strich durch die Rechnung. Zuhause klappt es dagegen recht gut, meine Lieblingsspeise zur Zeit ist eine Zucchinipfanne mit Mandel-oder Erdnussmuss-Soße nach Atilla Hildmann.

Spinach Pies, how have I missed thy. The last time I made them was about two years ago, filled with spinach, creme fraiche and chicken pieces, before I started on my diet and before I went vegan. I managed to stay on my diet and I am now only ten kilos away from my goal. My goal to live vegan, about 6 months now, is far from perfect, as temptations like chocoalte, going out to eat and friends cooking/baking lure around every corner and it is very hard to resist. It's easier when I cook at home, e.g. my alltime favourite meal is sauteed zucchinis with an almond- or peanut butter sauce.

Aber zurück zu den Spinat-Quarkteigtaschen: Ich habe die Quarkteigtaschen wirklich vermisst, Teigtaschen in Verbindung mit Spinat, Curry und Creme Fraiche, einfach nur lecker.
Und sie sind hervorragend für Picknicks geeignet, denn man kann sie einfach transportieren, nichts tropft und man kann sie mit den Händen essen.
Nur wie macht man die nur vegan. Ich habe mehrere Seiten durchsucht und habe entdeckt, wie man aus Soja-Joghurt eine quark-ähnliche Konsistenz erhält.
Man nimmt einfach 500g Soja Joghurt und schüttet ihn in ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Küchensieb und lässt es über Nacht im Külschrank über einer Schüssel ziehen. Der Joghurt verliert Flüssigkeit und wird so dicker. Quark!

So jetzt muss man nur noch den Teig daraus herstellen. 

But let's get back to the spinach quark pastry cases or handpies: I really missed them, for pasties mixed with spinach, curry and creme fraiche is divine.
And they are perfect as picknick food, as they are easy to transport, don't drip and you can eat them with your hands.
But how do you make them vegan. I looked at different sites and discovered how to make quark out of soy yogurt.
Take 500g of soy yogurt and place it in a sieve which is covered with a kitchen towel. Place it over a bowl in the fridge and let it sit there over night. The yogurt loses its liquid and gets a lot thicker. Quark!

Now you just have to make the dough.


ZUTATEN/INGREDIENTS(etwa/about 12 Taschen/dumplings)

Teig/Pastry:
300g Sojaquark/Soy quark (also einfach alles nehmen, was nach der Nacht im Kühlschrank übrig geblieben ist)
1 kleine sehr weiche Avocado/1 small Avocado (statt der Advocado könnt ihr auch 200g Margarine oder Alsan nehmen) (instead of avocado you can use 200g margarine/vegan butter)
500g Weizenmehl/Flour (mehr oder weniger, je nach Konsistenz)
1 Päckchen Backpulver/1 packet baking powder
eine Prise Salz/salt to taste

Füllung/Filling:
400-500g aufgetauter Spinat/400-500g defrosted spinach
2 kleine Zwiebeln, in der Pfanne gebraten /2 small sauteed onions
eine Dose abgetropfte Kichererbsen/1 can of chickpeas, drained
Currypulver nach Geschmack/Curry powder to taste
Salz nach Geschmack/Salt to taste (immer probieren, ich tu immer zu wenig rein, da ich immer vergesse, dass der Spinat den Salzgehalt reduziert)  (try it, I always add too little salt)
250g veganer Frischkäse/vegan cream cheese (ich hab welchen bei Edeka entdeckt, aber bei mir gibts auch einen komplett veganen Supermarkt - Veganz, da gibts tolle Sachen) oder ihr macht noch mehr vom Sojaquark und nimmt den. (if you can't find vegan cream cheese, just make more of the soy quark and use that)

Zubereitung/Preparation:

Ofen auf 180 °C vorheizen/preheat the oven to 180 °C

Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel in eine Schüssel geben (ich benutze dafür meine Küchenmaschine, aber ihr könnt das Ganze natürlich auch mit der Hand mixen). Den Quark mit einer Prise Salz und der Avocado vermengen. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben und zu einem glatten Teig rühren. Wenn es klumpt, gebt noch 1-2 EL von der Abtropfflüssigkeit des Sojaquarks dazu und knetet weiter. Den Teig in 12 etwa gleich große Stücke teilen und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen, ich mache es eckig, weil ich das einfacher finde, aber wenn ihr die Geduld dazu aufbringt, macht es rund. Achtet darauf, dass ihr den Teig nicht zu dünn ausrollt, damit er beim Backen nicht aufplatzt.

Half tha avocado and spoon the flesh into a bowl, I use my Kenwood but you can use a spoon and your hands instead. Add the quark and salt to the avocado and mix. Now add the flour and baking powder and mix and combine well.If it clumps up, add 1-2 spoons of the drained off soy yogurt liquid. The dough should be smooth and not sticky. Divide the pastry into 12 equal parts and roll them out. I make misshapen squares, because that is easier for me and I don't really go for good looks ;) but if you like, make a perfect square or circle. Be careful not to make the rolled out shapes too thin, as the will otherwise split while cooking.

Füllung/Filling:

Als erstes den Spinat in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen, am besten nochmal mit den Händen zusammendrücken, damit der Spinat soviel Flüssigkeit wie möglich abgibt. Dann den Spinat in eine Schüssel geben, Zwiebeln, Kichererbsen, Frischkäse dazugeben und gut vermengen. Salzen und Curry unterrühren und richtig gut abschmecken. Lieber einen Ticken zuviel Salzen und Currypulver dazugeben, denn sonst schmeckts am Ende recht lasch, immer noch gut, aber nicht richtig würzig.

Put the spinach into a sieve and squeeze out as much liquid as you can. The put it into a bowl, add onions, chickpeas, cream cheese and stir it until well combined. Add the salt and the curry powder and try, try, try, make sure you add enough, as it does lose a little of the taste while cooking, because of the spinach. You don't want it to taste bland.

Befüllen/Adding the Filling:

Jetzt die Füllung auf den Teigstücken verteilen und zu einem Dreieck zuklappen und fest zusammen drücken. Bestreicht jetzt die Taschen mit Pflanzenmilch und lasst sie im Backofen bei 160-180 °C etwa 25-30 Minuten backen, je nach Ofen kann es länger oder kürzer dauern, schaut einfach öfter mal nach. Fühlt zwischendurch mal nach, ob der Teig fest genug ist. Der Teig sollte leicht gebräunt sein.

Now divide the filling evenly on to your rolled out dough pieces and fold the dough over. Press the edges together and coat the dumplings with some plant milk. Cook them in the preheated oven on 160-180 °C for about 25-30min. It may take longer or shirter time, just have a look now and then, to see if they are ready. See, whether the dough is hardend enough and is nicely browned.

Bon appétit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...