Mittwoch, 12. Februar 2014

MMM - There are no mistakes in swing... only variations.

Vorneweg, dies ist ein Probemodell.
Dennoch bin ich absolut begeistert, auch wenn es von Fehlern nur so strotzt, ich kann nichts dafür, aber ich liebe dieses Kleid heiß und innig. Dies liegt zum größtenteil an dem Rock und den Prinzessnähten, aber die roten Details, obwohl ich normalerweise gar nicht auf diese Farbe stehe, fügen es zu einem Ganze zusammen.

For starters, this is a toile.
Nevertheless, I am absolutely smitten with this dress, although it is inundated with mistakes, but I can't help myself, I love it dearly. This is mostly because of the swing skirt and the princess seams, but the red details, a colour I would not normally chooe, somehow bring it all together.


Das Kleid ist aus zwei verschiedenen Vogueschnittmustern zusammengesetzt, dies ist das erste Mal, dass ich Vogue benutze und ich kann jetzt schon sagen, da seh ich noch weitere zukünftig auf mich zukommen. Das Oberteil ist von V8667 Version C wegen den tollen Prinzessnähten, Rockteil und Ärmel sind vom Schnitt V8787 - Rock ist Version E, Ärmel von Version B, aber gekürzt.
Der Rock besteht hinten wie vorne aus drei Teilen und ergeben fast sowas wie einen Tellerrock, schaut euch unten das Bild an, ich bin entzückt.

The dress is made up from two different vogue patterns, and this is the first time I have used vogue, but definitely not the last time. The top part ist version C from V8667, the skirt version E and the sleeves version B from V8787. I shortend the sleeves a little.
The skirt is made up out of three parts in the front and three parts in the back, which creates a kind of circle skirt, hence the swaying.


Der Rock kann wirklich mitswingen, lasst uns alle gemeinsam ein paar Runden im Kreis drehen, so lange, bis wir umfallen.
Auf...bei drei gehts los...eins....zwei...drehen

The skirt can really swing, lets spin around a little, just like we used to do as kids
ring a ring o'rosies, a pocketful of posies, atshioo, atishoo, we all fall down
or if you prefer a la Cissie Redgwick:
Gimme Gimme That Swing
My heart is giving you love
try not to need you so much

Now lets all swing and sway and dance the day and night away ;)


Das Kleid kommt ohne Reißverschluss aus, da der Stoff leicht elastisch ist.
Warum das KLeid nun ein Probemodell ist, nun:
1. Den Stoff habe ich vor einigen Jahren beim Hager Stoffoutlet gekauft, nicht weil ich die Farbe schön fand (helles Fliederlila??), sondern weil er sich gut angefühlt hat und er wurde nach Gewicht verkauft und somit recht billig war, also immer her damit.
2. Ich habe mich nach der Vogue-Maßtabelle gerichtet und zugeschnitten und als das Kleid zusammengenäht war, war es etwa zwei Nummern zu groß???? Ernsthaft, was soll das?
Also musste ich an jeder Naht Zentimeter wegnehmen, auch an den Prinzessnähten, was zu blöden Falten geführt hat, werd ich mit leben müssen.
3. Das Kleid war vorher helllila, das heißt ich habe mit einem helllilafarbenen Faden genäht.
4. Das Kleid wurde nach dem Nähen schwarz gefärbt, ich finde es sieht jetzt eher marinefarben aus, auf den Fotos eher nicht.
5. Der Faden hat sich nicht mitgefäbt, d.h. man kann an manchen Stellen von außen den hellen Faden sehen, ehm ja, ich hätte mir wohl vor dem Zusammennähen überlegen sollen, in welchen Farbton ich das Kleid umfärben wollte und den passenden Faden benutzen sollen.
6. Mir ist das KLeid ein wenig zu kurz, also für meinen Geschmack ist es mir zu kurz geraten. Aber nach dem Färben und Aushängen hat sich der Saum dermaßen verzogen, dass es vorne gradeso lang genug war, dahinten aber viel zu lang. Ich musste mich also an die vordere Länge halten und hab alles abgeschnitten und notdürftig gesäumt. Meine Güte war das eine Heidenarbeit, da der Rock ja Tellerrockähnlich ist, ist am Saum Unmengen an Stoff, der auf die richtige Länge gebracht werden muss.

I sewed the dress withozut a zipper, as the fabric is stretchy and doesn't really need it.
So, now the reasons why this is toile:
1. I bought the fabric a few years ago at a fabric outlet, because I liked the feel of the fabric, the colour? Not so much. But it was cheap, so why not.
2. I kept strictly to the sizing chart and cut the parttern out accordingly, however, the dress, once sewn together, turned out to be a least to sizes to big. what the hell?
So I had to take away inches of every seam, such a bore. And that caused a rippling affect along the princess seams.
3. The dress was in a light lilac or lavender colour, therefore I sewed the dress with matching thread.
4. The dress was dyed after sewing it together, it's now navy-black.
5. The thread did not take on the dye, so you can sew the light thread peaking through at some of the outside seams. I should have thought about the dye colour before hand and chose the thread accordingly.
6. I like my dresses a little longer, just touching the knee, on this dress the seams are a little to high for my liking. But after dyeing and hanging, the hem got totally uneven, it was a lot shorter at the front than at the back, usually I have the opposite problem, so I had to shorten the dress to mathc the front length, which is now a tiny bit too short. Hemming really was hard work, as the skirt is kinda like a circle skirt, there was a lot of hemming to be done.


Hier kann man die Fältchen an den Prinzessnähten gut erkennen.
Zum Abschluss habe ich mich entschieden den Halsausschnitt und die Ärmelsäume mit rotem Paspelband zu verschönenern, dazu habe ich mir beim Halsauschnitt noch Besätze gebastelt und bei den Ärmeln habe ich lilafarbenes Pünktchenband als Besatz benutzt, natürlich kann man es ab und zu rausblitzen sehen, aber so ist es witziger.
Natürlich musste noch ein roter Gürtel her, also habe ich nach längerem Suchen dann doch noch rotes Elsticband entdeckt, per Hand Haken drangenäht und Kamsnaps drangemacht.

Here you can see the puckering along the princess seams.
To finish off the neckline I added some red piping and made the facings for it myself. I also added piping to the hem of the sleeves, to cover it on the inside I added a lilac polkadot band. Just for fun.
Of course I had to have a red belt to match, sew I got some red elastic, sewed some hooks and eyes on and then added two kam snaps.


 Das Pünktchenband und die versäuberten Nähte von Innen mit dem hellen Faden, der durchblitzt.
Here is the polkadot band at the sleeve edge and the serged seams with the light thread that peaks through in different places.


Dies ist der Originalton des Stoffes, er ist so gar nicht nach meinem Geschmack.
The original colour of the fabric, which is absolutely not my taste.


Das MeMadeMittwoch-Blog zeigt euch heute dann nocch weitere Nähbegeisterte mit ihren genähten Schätzchen

Kommentare:

  1. Hui ... da dreh ich mich doch gleich mal mit! Solche Röcke sind einfach mal was Feines. Und wie ein Probeteil sieht's nun wirklich nicht aus. Probeteile bekommen bei mir auch nicht so aufwendige Details wie Paspeln. Sieht toll aus!

    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  2. This is a beautifully girls.Her dress is very nice.She is looking very nice.
    Carolina Air Control Services

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...