Donnerstag, 31. Juli 2014

Polkadot Wedding Guest Dress in Maxi


Eine meiner besten Freundinnen hat letztes Wochenende geheiratet und für diesen besonderen Anlass brauchte ich natürlich ein neues Kleid. Sommerlich leicht musste es sein, denn es waren an dem Tag so um die 27-29 Grad, aber doch auch "elegant" und farblich passend, denn sie hatte die Farben braun, beige, weiß festgelegt, da sie in diesen Farben gekleidet war. Nun war ich eine der wenigen, die sich tatsächlich daran gehalten haben, aber das ist ja auch das Schöne am Selbernähen, passende Stoffe findet man immer leichter als passende fertige Kleidung.


Gut, ich muss zugeben, auf diesen Bildern sieht der Stoff eher grau als bräunlich aus, aber dies liegt daran, das der Stoff je nach Licheinfall anders aussieht, aber er ist wirklich hellbraun mit weißen Punkten. Dieser Chiffon ist wirklich etwas besonders für uns beide, denn meine Freundin und ich waren vor Jahren mal in Offenbach bei Stoffe Hartmann und sie hat diesen Stoff für mich unter etlichen Ballen entdeckt, da er Punkte hatte, musste er mit. Der Stoff hat demnach bis vor kurzem in meinem Schrank gelegen und hat nur auf dieses Kleid und diesen ganz besonderen Tag gewartet.


Das Schnittmuster ist ein Burda pdf-Download, Modell 103 aus der Burda Style 05/2010 und geht eigentlich nur bis zum Knie. Ich habe das Rockteil also um etwa 45cm vrelängert, mehr gab der Stoff nicht her. Um nichts von der Länge zu verlieren, habe ich einen Wellensaum gemacht, also den Stoff strammgezogen und einen engen Zickzackstich benutzt. Gefüttert habe ich das Kleid mit weißem Batist, das ich bei ebay günstig ersteigert habe. Damit sich der Chiffon beim Zuschnitt nicht verzieht, habe ich den Batist zu erst ausgeschnitten, dann den Chiffon einlagig auf den Boden gelegt, darauf die ausgeschnitten Batistteile, mit großen Stichen aneinandergenäht und dann ausgeschnitten. 
Hat super geklappt.


Was das Beste an diesem Kleid ist, kein Reißverschlus!! Yeah. Das Vorderteil wird gesmokt und hinten gibt es ein Bindeband. Ich hatte ein bisschen Schwierigkeiten mit dem Vorderteil. Zum einen habe ich den Ausschnitt nicht ganz so tief gemacht, wie vorgesehen, dadurch wurde der V-Ausschnitt nicht richtig spitz. Daher habe ich nach dem zusammennähen die Spitze leicht gefaltet und mit ganz wenigen Stichen festgenäht. Dann hat sich das Futter immer wieder nach außen gerollt, obwohl ich den Ausschnitt untergesteppt habe (Understitch). Also habe ich den Ausschnitt knappkantig abgesteppt, Problem gelöst.

So, nun zu den Accessoires: Farbgebung war ja beige, braun und weiß. Ich hatte natürlich keine passenden Schuhe in diesen Farben, also mussten neue her. Ich habe auch wirklich beige Schuhe gefunden, die zu dem Outfit gepasst hätten, aber genau neben diesen beigen *langweiligen* Schuhen standen PINKE Schuhe. Ich muss nicht wirklich erwähnen, welche Schuhe sich in mein Herz geschlichen haben und mit mir mitdurften, oder? Ich trug an dem Kauftag übrigens auch mein pinkes Hawthorn-Kleid, das hat meine Entscheidung natürlich in keinster Weise beeinflusst *zwinker*
Die Blümchen am Ausschnitt waren übrigens Deko vom gedeckten Tisch.


Damit die neuen pinken Schuhe dann auch zum Outfit passten, mussten natürlich alle Accessoires übereinstimmen, also trug ich meine pinken selbstgemachten Fadenohrringe, pinke Armreifen und...pinke Fingernägel mit Pünktchen!!!
Nach der Trauung wurden an alle Autofahrer weiße Bänder verteilt, um sie an den Antennen zu binden und die Hochzeit so öffentlich zur Schau zu stellen. Ich als nicht Autofahrer habe mir eins der Bänder geschnappt und mir um eines meiner Armbänder gewickelt, so hab ich auch *Flagge* gezeigt.


 Verlinkt bei Rums


Kommentare:

  1. Ich liebe diesen unregelmäßigen Pünktchenstoff. Und das Kleid ist wirklich sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Outfit, ich mag die pinkfarbenen Accessoires zu deinem Pünktchenkleid!
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  3. ein traumhaft schönes Kleid, sehr passend für eine Hochzeit. Und die pinken Accessoires peppen das Ganz noch richtig auf.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...