Freitag, 31. Oktober 2014

Crystal Blue Persuasion

Look over yonder, what do you see?....Kleider bis zum Abwinken
Aber Kleider kann man nicht genug haben, oder? Da gibt es nur eine Untergrenze, eine Obergrenze...? Kenn ich nicht.
Wie schon mehrmals berichtet, mein Kleiderschrank ist voll, zum Bersten gefüllt, ich habe ihn noch ein wenig entrümpeln können, da ich meine Sommerkleider nun weggepackt habe, aber es kommen immer mehr dazu und daher hängen auch schon zahlreiche Kleider an meinem Bücherregal.
Das ist gar keine Deko, das ist der Ausbruch einer ausgereiften Sucht, einer Sucht nach mehr genähten, bunten Kleidern. Aber wie jeder Junkie will ich auch nicht damit aufhören, also fröne ich munter weiter mein Laster, bis, ja, bisher ist mir absolut kein Szenario eingefallen, wo ich mit dem Nähen aufhören würde. joahhmmm.

Look over yonder, what do you see?...Dresses in abundance
But you can never have enough dresses, can you? There may be a bottom line, but an upper limit...? I don't know what you're talking about.
Like I've mentioned, oh, hundred times before, my wardrobe is full, full to bursting point. I may have managed to make a little room by packing away my summer clothing, but more and more are making their entrance and there are several dresses already hanging on my shelf. That is no decoration, it's the outbreak of an addiction, an addiction for more and more handmade dresses. And just like a junkie I don't want to stop, so I overindulge in my sewing and I cannot fathom any scenario in which I might possibly stop this madness, no way.


Mein neuestes Suchtmittel ist mein erstes warmes Kleid für dieses Jahr und ich liebe es. Gut, mit dieser hellblauen leuchtenden Farbe ist es nicht gerade ein Herbstkleid, aber es ist ja fast eisblau, also ein klein bisschen Elsa, und da heute Halloween ist, kann ich mich wenigstens ein My wie Elsa kleiden, wenn auch nur farbtechnisch.
Das Kleid besteht aus zwei Schnittmustern und zwar aus dem Oberteil von V8667 Version C, Rockteil und Ärmel sind vom Schnitt V8787 - Rock ist Version E, Ärmel von Version B, dabei habe ich Ärmel um etwa 5cm und den Rock um etwa 10cm verlängert. Diese Symbiose der beiden Schnittteile hatte ich bereits bei meinem Swing Kleid ausprobiert und war auch damals schon hin und weg, diese Prinzessnähte!! Nur der Rock war mir ein wenig zu kurz.

My newest drug is my first warm dress for this year and I love it. Right, okay, this dress does not scream out Autumn, but the bright crystal blue colour does make me think of Elsa, at least a little, and as it is Halloween today, I can be a tad like Elsa, can't I?
The dress is made up from two different vogue patterns. The bodice part ist version C from V8667, the skirt version E and the sleeves version B from V8787, I lenghtend both the sleeves about 5cm and the skirt about 10cm, as my first version of this dress was a little on the short side..


Der Rockteil besteht aus 6 Teilen und es lässt sich super damit rumschwingen. Den Stoff habe ich in Mörfelden beim JP Stoffexport im April oder Mai ergattern können und wusste da schon, dass es ein Winterkleid werden würde, denn es ist ein recht dicker Baumwollstoff mit Stretchanteil. Man kann es nicht gut erkennen, aber der Stoff ist so gewebt, dass auf dem ganzen Kleid ovale Punkte sind, die sich alle etwas abheben. Es war Liebe auf den ersten Blick.

The skirt is made up out of six parts and makes you want to spin and swing and then spin again. I bought the fabric for this gorgeousness sometime in April or May and just knew I would make a fantastic Winter dress, as it is a thicker cotton blend with some stretchiness to it. You can't really see it in these pics, but the fabric is covered in oval dots which are not printed butwoven into the fabric. Love at first sight.


Ich habe das Kleid nicht wie bei mir üblich gefüttert, sondern alles mit Satinband verstürzt bzw. gesäumt, also statt einem Beleg habe ich am Halsauschnitt und an den Ärmeln von außen das Band angenäht und dann nach innen gewendet und an den Ärmeln festgenäht, am Ausschnitt punktuell geheftet.

I didn't line the dress, as I usually would, as it is so thick, but used satin band at the sleeves, hem and neckline.

 Dadurch, dass der Stoff so fest ist, rutscht beim Gehen ncihts nach oben, also brauch ich momentan auch kein Unterkleid, wenn es noch kälter wird, werd ich aber wohl doch eins dazu anziehen. Noch reichen meine neuen heißgeliebten roten Stiefel aus. Ich bin seit einem Jahr um diese Schuhe rumgeschlichen und hab sie mir jetzt endlich geholt, ach.

As the fabric is quite thick, it doesn't ride up, even when wearing tights, so I don't need to wear a slip underneath, but when it does get colder, I might consider wearing one. But for now my fabulous new red boots will suffice. I have been lurking around these boots for a year now and finally bought them. So comfortable, so happy.


Ich könnte beim Rücken etwas Weite rausnehmen, da beult es sich doch etwas, wenn ich die Bilder so sehe, aber ich mag es gerne etwas weiter, also lass ich es eher so. Dazu trage ich noch einen selbstgemachten Gürtel, ich bin in letzter Zeit wirklich ein Gürtelfan geworden und auch hier hat sich meine Sucht verselbstständigt und nimmt schon einen ganzen Regalboden in meinem Schrank ein.

I could take away some of the width at the back of the bodice, it does bulge a bit, as I can see in the pics, but I like a little room, so I guess I'll leave it. I am wearing a belt I made for another dress, but I like the contrast. I am becoming quite a belt fanatic lately, so my addiction is also turning into a belt obsession and has already taken over one entire shelf in my wardrobe.

So, und weil der Rock wirklich einmalig ist müssen hier noch ein paar Swingbilder her.
So now, as the skirt really is phenomenal, I will leave you with some swing pics.

Sashay Away





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...