Montag, 13. Oktober 2014

Herbst Jacken Sew Along Teil 2: Stoffvorstellung und erste Schritte

Und weiter geht es heute beim Herbstjacken-Sew-Along
Stoffvorstellungen und erste Schritte
Für welchen Schnitt habe ich mich jetzt endgültig entschieden? Habe ich den passenden Stoff schon gefunden? War der Stoff eher ein Kompromiss oder habe ich meinen Wunschstoff gefunden? Gab’s das passende Futter dazu? Ist ein Probeteile geplant oder schon fertig? Womit habe ich schon losgelegt? Oder ist mir schon so kalt, dass meine Jacke schon fast fertig ist?


Ich hatte beim letzten Post ja schon geschrieben, dass ich mich bereits für einen Stoff und Einlage entschieden hatte. Der Außenstoff ist ein Mantelvelour mit 80% Wolle, 10% Kaschmir, 10% Polyamid, ich hoffe jetzt einfach mal, dass mir das warm genug sein wird. Gefunden habe ich den Stoff bei ebay, aber der Händler hat auch einen eigenen Onlineshop. Da man bei ebay nur in Meterschritten kaufen konnte, habe ich 5m des Stoffes erstanden, eh ja, zu viel, mal mal sehen, was ich aus dem Rest mache, Handschuhe sind auf jedenfall drin. Der Stoff ist ein dunkles Rot, ich habe mir jetzt passend dazu auch noch rote Stiefel gekauft, das werden nun meine ersten Versuche in der Farbe rot, ich bin gespannt.
 

Bei der Einlage habe ich mich für Thinsulate entschieden, das ich bei Funfabric bekommen habe, hier habe ich die empfohlene Menge von 4.2m gekauft, werde mich aber glaub ich nach Catherine orientieren und nur das Oberteil füttern, da der untere Teil genug Stoff zum Wärmen bieten sollte. 
Nun kommen wir zum Futter: bei JP Stoff Export hatte ich einen fantastischen hellblauen Pünktchenstoff entdeckt, nur hatten die leider nur noch 2m davon übrig, zum Glück hatten sie den Futtertaft in schwarz in der benötigten Menge da und so kam doch noch ein Punktestoff mit, ich freu mich.


Ich sollte ein Probeteil anfertigen, aber ohje, das ist immer so anstrengend, aber sicherer wär es, da ich mich momentan absolut nicht traue, meine Stoffe anzuschneiden, außerdem habe ich noch einige offene Fragen, mir ist zum Beispiel nicht klar, wie ich den Außenstoff vorbehandeln sollte?
Soll ich ihn in der Waschmaschine oder per Hand waschen, dampfbügeln, einfach so verarbeiten? Das Futter ist natürlich vorgewaschen. Wie stehts aber mit der Einlage, wie sollte diese vorbehandelt werden? Ich wäre froh über eure Gedanken zu der Sache.

Weitere Stoffvorstellungen und einige fast fertigen Projekte findet ihr bei dreikah.

Kommentare:

  1. Schöne Stoffe hast du da, das gibt bestimmt einen tollen Mantel!
    Soweit ich weiß, wäscht man Wollstoffe nicht vor, sondern bügelt sie mit einem feuchten Tuch ab.
    Die Einlage würde ich gar nicht vorbehandeln, ich glaube nicht, daß Thinsulate einläuft.
    Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand, der das schon mal verarbeitet hat.

    Liebe Grüße
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich befürchte ich werde meinen Wollstoff einfach dampfbügeln, jedenfalls habe ich diesen Tipp bei Gerties new blog for better sewing gelesen, aber 5m!! oh mann, das wird hart

      Löschen
  2. Wunderschöne Stoffe! Ich liebe Rot und freue mich schon auf dein Outfit!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab meinen Tweed im Wollwaschgang vorgewaschen.
    Das pünktchen Muster gefällt mir sehr gut dazu. Wird bestimmt ein toller Mantel und mit dem Rot ein richtiger Hingucker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Hingucker!! Besonders da er hoffentlich so richtig mitschwingt, sind ja schließlich genug Meter, die da verarbeitet werden.

      Löschen
  4. Tolle Stoffe! Thinsulate musst du wohl nicht vorwaschen. Und wie möchtest du nachher den
    Mantel waschen? Im Wollwaschprogramm? Dann würde ich den Stoff auch so vorwaschen. Aber ohne Gewähr!!! :-)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte eher an Reinigung, aber wie da das mit dem Schrumpfen ist, ob es schrumpft, weiß ich leider nicht.

      Löschen
  5. Wow, ein roter Mantel, toll! Ich finde das Futter sehr passend dazu.
    Meinen Wollstoff habe ich nicht vorgewaschen, ich gebe ihn hinterher in die Reinigung. Dampfbügeln hatte ich auch überlegt, aber wie du schon sagst, es sind ganz schön viele, schwere Meter.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, ich freu mich schon.
      Ich habe nach langem Überlegen mich doch dazu überwunden die Stoffe mit viel Dampf zu bügeln, also sowohl Wollstoff als auch Futter, und, oh mann, nach 2.5 Stunden, das sind etwa anderthalb Filme, habe ich das Bügeln dann endlich hinter mich gebracht. Was eine Heidenarbeit.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...