Mittwoch, 8. Oktober 2014

MMM im Chocolate Lollipop Dress

Heya, how's it going?
Mir ist grad gar nicht wohl, denn dieser Stummungswechsel des Wetters macht mir echt zu schaffen. Einen Tag ist es warm genug, nur im leichten Sommerkleid rumzulaufen, der nächste ist soo kalt, dass ich ein Langarm-Tshirt, Pulli und Jacke anziehen muss. Krise!
Nun, um gegen diese Depressionen des Wetters zu kämpfen schaue ich zum einen einfach die britischen Sendungen QI with spiffing Mr. Stephen Fry (okay, nein, Stephen Fry ist nicht spiffing eher amazing fabulous, aber spiffing ist soo ein tolles Wort, also ist er spiffing) und Would I lie to you with the hilarious David Mitchell und Lee Mack, was mich in Nullkommanix aufheitert (ich bekomme Lachkrämpfe und Seitenstechen) und trage Farbe auf, und das volle Power. Und da ich heute zuhause bleibe, muss ich nicht dem Wetter trotzen und kann anziehen, was ich will.
Oh Gott, ich habe mir grade die Videos nochmal angeschaut und ich kann nicht aufhören zu lachen, und muss weitere anschauen, Hilfe!!!

Okay, ich versuche mich mal auf mein heutiges Kleid zu konzentrieren. Vielleicht kommt einigen dieser Stoff bekannt vor, denn ich wollte ihn eigentlich zum Weihnachtskleid-SewAlong vernähen, doch ich kam erst viel später dazu, und der Stoff ist schließlich eher Sommer-und Herbstkleid tauglich, allein der Ausschnitt spricht schon dafür. Also der ist wirklich groß, ich weiß auch nicht warum, daher habe ich mir extra BH-Trägerbandhalter eingenäht, doch richtig gut funktioniert das nicht, da der Ausschnit wirklich extrem weit geraten ist.
Aber im Vertrauen, ich steh ja total auf Schlüsselbeine und dieses Kleid bringt das Schlüsselbein traumhaft zur Geltung. Ahh, collar bones, love it ;D
Egal, ansonsten wiegt der Schnitt und der Stoff alle Mängel des Kleides auf.


Der Schnitt ist Simplicity 1800, aus der Amazing Fit Linie und das Oberteil sitzt an der Brust wirklich wie angegossen. Dieses Schnittmuster hat mich komplett von Prinzessnähten überzeugt und ich würde am liebsten nur noch Prinzessnähte nähen. Achja, mein zukünftiger Mantel hat auch welche ;)
Beindruckt haben mich besonders Binenstichs und Behind the Hedgerow's Versionen dieses Kleides, die einfach fantastisch sind und besonders Binenstich hat mich auf die Idee gebracht am Saum Spitze zu vernähen, find ich wirklich schick und hab ich bisher nun zweimal gemacht.
Der Stoff ist von Anna Maria Horner und heißt Chocolate Lollipop und ist für mich der beste Name überhaupt, den ich bin ein Schokoaddict und was gibt es besseres für eine Schokosüchtige als ein Schokoladenkleid? Dazu noch mit Blumen.

Es sieht so aus, als ob das Kleid grad von meinen Schultern rutscht, hm, dem ist aber nicht so.

Einziger Manko des Kleides ist der Schwangerschaftsbauch. Nein, nein, bitte, ich bin nicht schwanger und möchte es mit meiner Kleidung auch nicht vortäuschen, also habe ich die Falten etwa 10cm festgenäht, so dass sie nicht aufspringen und diese ehm, unangenehme Wirkung haben.
Ich weiß nicht, ob man es auf dem Bild erkennen kann, was ich meine, aber es funktioniert!


Ich hatte eigentlich vor, das komplette Kleid zu füttern, doch nachdem ich den Rockteil angebracht hatte, bin ich damit rumgelaufen und, tja, der Rock robbte sich nach oben. Meh.
Also unteres Futter wieder raus und damit das Oberteil nicht so spannt, habe ich noch ein kleines bisschen Jersey vorn eingenäht und jetzt trage ich das Kleid immer mit Unterkleid und nichts rutscht hoch.
Darüberhinaus waren mir die Ärmel viel zu weit, also habe ich sie kleiner genäht, gefällt mir viel besser. Das war also mein Beitrag zum heutigen MeMadeMittwoch.

Und was tragen die anderen MeMadeMittwoch-Damen und sogar ein Herr heute auf?

1 Kommentar:

  1. Hey, Dein Kleid ist echt schön geworden - der Stoff ist super und der Ausschnitt ist meiner Meinung nach nicht zu groß. Wenn's jetzt kühler wird kannst Du ja noch einen schönen Loop dazu anziehen.
    VG
    SuSe

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...