Mittwoch, 26. November 2014

HerbstJSA - Finale und MMM

Herzlich willkommen zum Herbstjacken-Sewalong-Finale und gleichzeitig auch zum MeMadeMittwoch, denn heute präsentiere ich meinen fertigen Mantel und ich trage ihn tatsächlich an diesem Mittwoch, denn draußen ist es mir inzwischen zu kalt ohne richtig warmen Mantel.
Also, tadadada: Mein Vogue-Mantel in strahlendem rot.

I took part in the Autumn jacket sew along and have finally finished sewing my coat and am ready to present to you: my bright red Vogue coat. I am ecstatic.


Nochmals zur Erinnerung, der Schnitt ist Vogue 8346 Version B mit großem Kragen, der rote Stoff ist ein Mantelvelour mit 80% Wolle, 10% Kaschmir, 10% Polyamid, das Futter ist ein schwarz-weiß gepunkteter Futtertaft, verschlossen wird der Mantel zum einen mit superschönen Blumenknöpfen und Papselknopflöchern, dazu habe ich noch Druckknöpfe angenäht. Darüberhinaus habe ich den Mantel im oberen Abschnitt mit Vlieseline G784 verstärkt und zusätzlich mit Thinsulate gefüttert, damit er schön warm ist.
Der Mantel ist anfangs eigentlich recht einfach zu nähen, nur wenn es an die Details geht, wird es langwierig und schwierig. Ich habe die Ärmel und den Saum per Hand genäht und für den Saum etwa sieben Stunden gebraucht, puh, heftig, und erst danach die ganzen tollen Anleitungen zum Futter einnähen gefunden, hätte mir einiges an Handarbeit erspart und sähe wahscheinlich auch etwas schöner und gekonnter aus, denn der Mantel weist definitiv einige Mängel auf
Kommen wir aber erstmal zum Positiven:
Ich find meinen neuen Mantel toll, der Schnitt gefällt mir total gut, der weite Saum lädt zum Schwingen ein und passt sich hervorragen an meine weiten Kleider an, die Farbe bereitet mir einfach nur Freude und er hält beim Laufen wirklich schön warm. Der breite Kragen begeistert mich und die Knöpfe sind einfach nur zum Verlieben.

I used the Vogue pattern 8346 version B with the ginormous collar. The fabric is a wool, cashmir polyamid blend, the lining is black and white polkadotted taffeta. I made bound button holes, which I'm not ecstatic about, so I'm not going to show you details of that, but used lovely flower buttons, which I adore. I also sewed on press duds, which in hindsight, I don't really need. I ironed on some interfacing, to make the fabric slightly stiffer and padded the top part of the coat with thinsulate, so it keeps me nice and warm.
The coat is actually quite easy to sew, at the start, but when it comes to the details, it's a bitch. I did a lot of handsewing, sleeves and hem, which took me several hours, which I probably could have done without, if I had found all those lovely tutorials on how to bag a lining, yeah, better luck next time.
But I do love my coat, the shape is fantastic, I love the twirling option, the colour is so striking, the collar just looks great and look at those buttons, I've got a detail of them further done, instant love.


Kommen wir zum Negativen:
Ich zeige euch mit Absicht keine Nahaufnahme der Paspelknopflöcher, einer ist mir zwar ganz gut gelungen, die anderen sind jedoch ein wenig schepp, aber die Knöpfe überdecken das recht gut. Auch den Saum des Futter bekommt ihr nicht genau zu sehen, denn der sieht auch eher gewollt aber nicht gekonnt aus, also lassen wir das mal lieber. Der Mantel könnte im Nachhinein etwas länger sein, ich hatte mir Variante B ausgesucht, da gefiel mir die Länge, aber ich hab nicht an die obligatorischen 10cm Verlängerung gedacht, die ich normalerweise vornehmen muss, wegen meiner Länge, aber egal, diese Länge passt auch. Jetzt, wo ich ihn auf den Fotos sehe, hätte ich den Mantel wohl noch etwas kleiner nähen können, aber dafür passen dann auch einige Lagen drunter, also auch nicht das Schlechteste. Beim Probetragen ist es mir nicht aufgefallen, aber ich habe ihn gestern und heute eingetragen und da ist mir aufgefallen, dass die Taschen zu weit hinten sind, mir würde es besser gefallen, wenn sie in den vorderen Nähten statt den Seitennähten säßen, aber das ist müsste man dann selber ändern.
Aber der größte Mängel des Mantels ist, er hält beim Laufen zwar warm und in Geschäften komme ich sogar ins Schwitzen (heute ausgetestet), aber, und das ist ein großes Aber, der Mantel ist bei dieser Kälte leider nicht fahrradtauglich, denn der Wind fährt einfach durch und bringt mich zum Zittern. Also, noch geht es, aber frühmorgens und wenn es noch kälter wird, wird dieser Mantel leider nicht brauchbar sein, ein wirklich großes Manko, denn ich fahr täglich mit meinem Fahrrad und sogar solange bis Schneematsch auf den Straßen liegt und die Straßen nicht mehr befahrbar sind.

Let's come to the bad points:
I did some really shabby handiwork, the hem of the lining is not totally even, the bound button holes are also quite shabby, one looks quite good, the rest, meh, the coat could be a little longer and the pockets are too far to the side, but that is the designs fault, I'd prefer them more to the front. Also, I could probably have taken the coat in a little more, it is a little too big, but on the other hand, there's lots of room left to put on several more layers underneath. But what really makes me sad, it's just not warm enough. Walking around in it is fine, and I can see me wearing it, when the temperture goes below zero, but I ride my bike, daily, and the coat just doesn't do it for me, because the wind just goes through me and well, as it gets colder, the wind is going to get nastier, and I'm gonne freeze to death on my bike, picture me sitting on my bike, stiff and cold as ice and as I can't move anymore I'll just flop over, flat on my side. Yeah, not a nice picture. ;)


Hier könnt ihr einen kleinen Einblick ins Innnere des Mantels nehmen: gepunktetes Futter, angenähte Druckknöpfe und die Papselknöpflöcher von innen.

But let's have a tiny peak at the insides: polkadot lining, sewed on press duds and the bound button holes from the insides.


Und ein paar Details: gepunktetes Taschenfutter, der breite Kragen, den ich wohl noch mal mit dem Dampfbügeleisen bearbeiten muss und die tollen Blumenknöpfe.

And a few more details: polkadotted pockets, wide collar which could do with more pressing and the lovely flower buttons.


Fazit:  Ich liebe diesen Mantel trotz all seiner Mängel und werde ihn ganz oft tragen, besonders beim Herumschlendern, Shoppen und ins Theatergehen ist er eine Augenweide und ich werde ihn irgenwann bestimmt nochmal nähen. Doch ich werde mir definitiv noch einen zweiten Mantel anfertigen müssen, der mich auch beim Fahrradfahren warm hält. Den nächsten Stoff habe ich hier schon liegen, Thinsulate habe ich ebenfalls schon und diesmal werde ich noch Klimamembran, das hier ebenfalls schon bereit liegt, miteinbauen. Hoffentlich wird das gegen den Wind helfen. Über den Schnitt muss ich mir aber noch Gedanken machen.
Da der Schnitt des Mantel es anbietet, möchte ich euch das obligatorische Drehbild nicht vorenthalten.

I really do love this coat, in spite of it's many many flaws and I will wear the hell out of it, it will definitely keep me warm while going for a walk, shopping and going to the theatre and I might even make another version some time later. But I will need to make another coat soon which will keep me warm while riding my bike. I've already got some nice fabric lying here, that will do for the main fabric, more thinsulate and Klimamembran (windstopper fabric) which will hopefully help me keep warm, when it's windy.


So, ganz fertig sind wir aber noch nicht, denn unter dem Mantel trage ich noch mein schwarzes Swingkleid, das ich hier schonmal gezeigt und näher beschrieben habe, das Kleid passt hervorragend zum Mantel, wie ich finde.

Dann möchte ich ein riesiges Dankeschön an Karin und Chrissy für die Organisation des Sew Alongs schicken, denn ohne die Hilfe und tolle Unterstützung der anderen wäre ich definitiv nicht fertig geworden! Also, vielen lieben Dank an Alle!


Hier noch mal ein Überblick zu den einzelnen HerbstJSA Posts:

Kommentare:

  1. Der Mantel ist einfach toll, trotz der Mängel. So eine schöne Form - macht ´ne Superfigur! Und stimmt, passt auch perfekt zum Kleid.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, ja, macht schon ne coole Silhouette, ich bin ganz vernarrt

      Löschen
  2. Du siehst chic aus in diesem wunderschönen Mantel. Toll! Ganz dickes Kompliment. Der weitschwingende Schnitt hat Klasse!
    Liebe Grüße
    Neumon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich fühl mich damit richtig angezogen, ich könnte drunter die übelsten Schlabberklamotten anhaben und trotzdem sehr stylish wirken, nicht? ;D

      Löschen
  3. Dein Mantel ist wunderschön geworden, und das Rot ist einfach der Knaller. fürs Ausgehen bist Du damit perfekt gekleidet. Schade, dass der Mantel nicht wintertauglich ist. Aber Du planst ja schon den nächsten Mantel. Und mit Klimamembran kommt nichts durch.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gott, hoffentlich, aber wintertauglich ist er definitiv, aber halt nicht aufm Fahrrad, aber habs heute mal mit 4 Schichten unten drunter probiert, und so ist Fahrradfahren auszuhalten

      Löschen
  4. Ich finde die Länge ideal, gerade weil dein Modell in den Schultern etwas größer ausfällt. So stimmen die Proportionen: Gut geworden!

    AntwortenLöschen
  5. Danke, stimmt, hast recht, aber ich hab auch auch mit Schrägband gesäumt, sonst wärs wirklich zu kurz geworden

    AntwortenLöschen
  6. Der Mantel sieht wunderschön aus. Die Mängel werden nur dir auffallen - keinem anderen!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde dein Mantel ist sehr schön geworden, ein bisschen enger hätte er aber ruhig sein dürfen ;) Ich habe leider das selbe Problem, dass ich min meinem nicht Fahrrad fahren kann, aber gut zu wissen, dass Thinsulate da auch nicht geholfen hätte.
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...