Mittwoch, 1. April 2015

MMM - Or Toni meets Violet

 Cheers, Guys

Die Tage werden peu a peu wärmer, es bleibt endlich viel länger hell und überall blüht es in wunderschönen Farben, bald, bald ist der Frühling endlich da. Dieser Sturm die letzten paar Tage ist einfach nur der große Abschlusstakt des Winters, bevor er endlich von der Bühne verschwindet.

Ich bin auch schon eifrig beim Frühlingsnähen und habe bereits ein paar frühlingshafte Kleider fertig, ein paar warten noch aufs Säumen und dann noch auf das richtige Wetter, aber von mir aus kann es bald losgehen und auch wenn ich meinen roten Wintermantel über alles liebe, will ich endlich dünnere Jacken anziehen und so habe ich bereits zwei Übergangsjacken in Planung. Im Januar gab es den Papercut Rigel Bomber Sewalong und da habe ich so einige tolle Beispiele entdeckt, und da ich diese Jacke eh schon länger im Auge hatte, habe ich mir das Schnittmuster endlich zugelegt und auch schon Stoff zugeschnitten. Außerdem habe ich bei truebias den Coco Blazer von Schnittchen entdeckt und auch dieses Schnittmuster wollte ganz dringend von mir ausprobiert werden und so werd ich bald zwei neue Jacken mein eigen nennen.

 Doch zunächst habe ich mich endlich mal an das Toni Schnittmuster von Milchmonster rangewagt, das ich schon ewig hier rumliegen habe, aber ich hatte irgendwie immer mehr Lust auf andere Kleider. Warum nur, frag ich mich, denn Raglanärmel sind eine Offenbarung, ich kann ehrlich nicht sagen, wie ich bisher ohne diese Art von Ärmeln ausgekommen bin, sie sind so einfach einzunähen, sitzen perfekt und sehen fantastisch aus, 1+ mit Sternchen, kann ich da nur sagen. Auch das Oberteil sitzt perfekt - gut ich hab es gekürzt und einen Tick länger hätte es vielleicht sein können, aber im Großen und Ganzen gefällt mir die Länge. Also Toni, du darfst bleiben. 
Ich hab es zum Glück irgendwie geschafft nicht mit zwei großen Ornamenten auf meiner Brust zu enden, sie sind leicht versetzt, somit ist es nicht ganz so in your face. Der Stoff, letztes Jahr auf dem Stoffmarkt erstanden, ist wirklich großartig und ich habe sogar ein komplettes Kleid mit diesem Stoff genäht und mit dem letzten Rest noch das Oberteil zu diesem Kleid rausgequetscht. Tolle Stoffrestverwertung.


 Ist Toni jetzt eigentlich weiblich oder männlich? Denn Toni ist ja schließlich ein Unisex-Name und so ist beides möglich. Warum ich darauf komme, ich habe das Oberteil von Toni mit dem Rockteil von Violet von Bluegingerdoll gepaart und ich kann nur sagen, a Match made in Heaven. Also wirklich, ob dies nun eine gleichgeschlechtliche Paarung ist, oder nicht, ist im Endeffekt relativ egal, denn diese beiden sind absolut für einander gemacht. Toni meets Violet and they're in love.


Da Violet etwas züchtig ist, nicht spießig, aber sie zeigt nich ganz so gern viel Bein, hat sie noch etwas Spitze am Saum angesetzt, in einem schönen blautürkis aus elastischer Spitze vom Stoffmarkt.


Ich bin wirklich angetan von diesem Ensemble und besonders von diesem weitschwingendem Rock mit Spitze, ich freu mich immer riesig, wenn ich ihn hin und her schwingen sehe. I'm such a sucker for flared skirts.


Sodele, ich reih mich jetzt noch in die Riege der MeMadeMittwoch-Damen ein und freu mich, dass abends um sechs noch genug Licht scheint, um noch Bilder dafür aufzunehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...