Donnerstag, 27. August 2015

Lady Toni Skates Into Strasbourg

Summer, Sun and lots of free time, the best way to enjoy a little holiday and birthday. It was my Mum's day of the year at the weekend and we decided to go on a short trip to Strasbourg and fortunately the weather played along nicely, hence I could wear some of my newest makes during the trip.

Sommer, Sonne und viel freie Zeit, was will man mehr bei einem kleinen Ausflug und Geburtstag.
Meine Mutter hat am Wochenende ihren Jahrestag und wir entschieden uns zu einem kleinen Trip nach Strasburg. Das Wetter spielte wunderbar mit und so konnte ich einige meiner neuesten Kleidungsstücke ausführen.


We went by train, which only takes about 2-3 hours by ICE, but as train trips are usually not the comfiest, I at least wanted to wear something very comfortable and easy to wear and for me there is only one possible item that falls into this category: Jersey/Knit dresses. 
My go-to TNT pattern is a combination of the Toni bodice by Milchmonster and the Lady Skater skirt by Kitschy Coo. I just love me some raglan sleeves and a flared skirt.

Da wir mit dem Zug fuhren, wollte ich etwas bequemes anhaben, da Zugreisen nicht unbedingt zu den gemütlichsten Reisemöglichkeiten zählen, und entschied mich daher für ein Jerseykleid.
Mein Lieblingsschnitt ist zur Zeit eine Kombination aus dem Oberteil von Milchmonsters Toni und dem Lady Skater Rock von Kitschy Coo. Ich liebe Raglanärmel und weite Röcke.


I lengthend the skirt by about 10cm, as it's otherwise far too short for my 6'1 frame, so it just hits the middle of my knee. I came across this fabric at the fabric market just as we were heading back home and couldn't resist the colour and the flower pattern, upside down the flowers look a little like Koi fish. It's interlock jersey by Swaffing, which tend to be rather good quality, but I got it to a reduced price.

Den Rock habe ich um etwa 10cm verlängert, da er mit sonst viel zu kurz ist, so trifft mich der Saum etwa mittig am Knie. Den Stoff habe ich bei meinem letzen Stoffmarktbesuch ergattert, ein Interlockjersey von Swaffing mit Blumen, die auf dem Kopf stehend aussehen wie Koifische. Oder ein bisschen Jugenstilmäßig.


I lowered the neckline a little, but made the neckbinding a little to loose, of course I noticed this only after I had stitched it in place and topstitched it with my twin needle, naturally, I didn't feel like unpicking it, so to compensate this, I took it in at the front and hid the seam with a button.  I guess it's a little lopsided, but at the moment I don't care and for now it will stay slightly askew.

Ich habe den Halsauschnitt etwas vergrößert, dabei das Band etwas zu weit geschnitten und so war es ein wenig locker, was ich natürlich erst entdeckte, als ich es schon angenäht und mit meiner Zwillingsnadel drübergenäht hatte, um das zu kompensieren, habe ich vorne etwas Weite rausgenommen und die Naht mit einem Knopf verdeckt. Er sitzt etwas schief, aber was solls, im Moment bleibt es eben so.


I merke, das ich in letzter Zeit zu Blautönen tendiere, ich liebe pinke, magenta und lilafarbene Kleider bei anderen Frauen, aber ich greife nur zu blauen, türkisen und grünen Tönen ...........................hhhhhhhhmmmm.................Farbpsychologie, jemand? Was bedeutet das?

Nun, wie auch immer, ich bin langsam an dem Punkt, wo ich nur noch selbstgenähte Sachen trage - selbstgenähte Kleider, Jacken Pullis finden sich in meinem Schrank, selbstgenähte Taschen - seit 5 Jahren habe ich mir keine Tasche mehr gekauft und benutze auch nur meine eigenen, sie sind auch viel bunter, als käufliche - Schuhe male ich an oder benähe sie - und die letze Festung - Unterwäsche - ich habe mir bereits Panties und Socken genäht und mache zur Zeit beim BH-Sewalong mit - das heißt ich werde bald komplett in memade Kleidung eingekleidet sein.

Mich fasziniert das total, da ich früher sehr gerne Klamotten einkaufen ging, doch in letzter Zeit geh wenn, dann ab und zu Windowshopping, um Ideen fürs Nähen zu bekommen, und kaufe eigentlich nur noch Strumpfhosen, die ich nicht selber nähen kann, und Leggings, die ich nicht selber nähen möchte, ich habe bisher eine genäht und war mäßig begeistert. Denn meine neue Garderobe offenbart mir eine Vielfalt, die mir die zumeist recht triste Kaufware nicht bieten kann oder will, außerdem sitzt meine maßgeschneiderte Kleidung meist besser, wenn ich mir Mühe gebe, daher seh ich mich zur Zeit nicht in die Phase zurückkehren, wo ich wieder Kleidung im Geschäft kaufe, aber man weiß ja nie, vielleicht wird die Kleidungsindustrie irgendwann mal ethischer und bietet Näherinnen gute Arbeitsbedingungen und Sold. Aber solange es Primark gibt, sehe ich da keine Hoffnung. Ich habe eben also eben erst die This is not okay Aktion entdeckt und finde die Idee spitze, ich weiß nicht, ob ich es schaffe, bis zum 30.August mitzumachen - nicht der selbstgenähten Sachen wegen, davon hab ich zuhauf, sondern wegen dem Foto machen, was bei mir immer ein schwieriges Unterfangen ist, ich werde es auf jeden Fall versuchen, denn die Aktion ist wirklich unterstützungswert.

I have noticed a trend toward blue colours in my colour palette at the moment, my last few makes tend to be blue, turquise, greenish, not sure why, I adore pink, magenta and purple dresses on other people and always feel a sudden urge to buy red fabrics, but then I usually buy blue patterns .....................hhhhmmmm..................................colour psychology anyone, what does that mean?

Anyways, I am gradually getting to the point where I am wearing nearly entirely memade items - outer garments like dresses, tops and jackets, - bags (I haven't bought a new bag in 5 years and only wear my own handmade bags, which are very colourful) - shoes (painted, sewn on elastic) - and the final step - underwear - I've made my own knickers, socks and I'm taking part in a brasewalong, thus I will soon be wearing my own bras and will be clothed in memade from top to bottom, so yeah - #memadeeveryday  
I am actually rather fascinated by this, as I used to enjoy going clothes shopping quite a bit, but now that is rather meh to me, when I do go windowshopping, it's usually only to get ideas for new handmade garments, I don't really feel like buying new things, apart from clothes items I can't make - tights - or don't want to - leggings. But my new wardrobe offers a far more interesting varity in daywear than I used to wear, which was rather bland, as I had to adhere to what the RTW-industry had on offer, which is rather trist. So I don't see myself falling back into stadium of buying clothing in a shop, but you never know??? Maybe someday the clothing industry will offer their sewers a normal/better salary and better work environment, but as long as their are places like Primark, I guess not.


So, und jetzt rumse ich noch mit und schaue was die anderen an diesen letzten Sommertagen tragen


Kommentare:

  1. das ist richtig hübsch!!!
    liebe grüße
    einchen

    AntwortenLöschen
  2. sieht toll aus.
    Die Farbkombi lockt die Sonne :-)
    LG Brit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, ich habs ja hinbekommen, am Wochenende bescherrt uns die Sonne ja nochmal mit etwas Wärme ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...