Mittwoch, 28. Oktober 2015

Golden Garden dress covered in Peacock

 Strahlender Sonnenschein, warme Temperaturen, man könnte meinen es wäre Frühling. Wunderbar. So lass ich mir den Oktober gefallen. Was passt da besser, als ein Blümchenkleid ;)
Ein chinesisch angehauchtes Blümchenkleid, wohlgemerkt, denn auf diesem wahnsinnig schönen Stoff  'Golden Garden' von Alexander Henry sind Sakurablumenzweige mit Goldtupfen auf türkisem? Hintergrund.

Bright sunlight, warm temps, you could think it were spring. Wonderful. That's how I like my Oktober. Thus, naturally, it's time for a flowery dress. The dress is made up with this beautiful fabric 'Golden Garden' by Alexander Henry with sakura flowers and gold spots.


Leider ein recht teurer Spass, aber seitdem ich dieses Kleid von Roisin von Dolly Clackett entdeckt habe, bin ich hin und weg. Als ich den Stoff auf dem Stoffmarkt entdeckte, musste er natürlich mit und daraus entstand dann dieses Kleid.

Unfortunately, it's quite costly, but since I discovered this dress by Roisin from Dolly Clackett, I've been craving this gorgeous fabric. So of course I had to get this fabric, when I discovered it at the fabric market and then turned it into this dress.

 Da der Stoff nur 1.10m breit ist, konnte ich keinen sehr weitschwingeden Rock ausschneiden und hab mich stattdessen einfach dafür entschieden einfach zweimal die gesamte Breite zu nehmen mal die gewünschte Länge, etwa 75cm, glaube ich??? Dann habe ich pimaldaumen vorne und hinten drei Falten gelegt.
Das Oberteil ist Simplicity 1803 ohne Mittelnaht, leider, denn ich habe beim Zuschnitt vergessen die mittige Nahtzugabe wegzulassen und so klafft der Ausschnitt ein wenig, wenn ich sitze oder mich vornüber beuge.

As the fabric is only 1.10m wide it's not enough to make a wide skirt, so I cut out two rectangles of the entire width times the desired length and just pleated the front and back, three pleats each. 
The bodice is taken from Simplcity 1803 without the middle seam, unfortunately it gapes a little, as I forgot to leave out the seam allowance from the middle.

Natürlich ist es nicht warm genug, ohne Jacke rumzulaufen, also habe ich mein Kleid mit meiner neuen Bomberjacke gepaart. Es ist eine Abwandlung der Bomber Rigel Jacke von Papercut Patterns. Ich habe den Halsauschnitt um einiges verkleinert, so dass der Hals mehr geschützt ist, dafür habe ich dann auch einen 50cm langen Reißverschluss verwendet, statt dem 35cm langen, wie beim Schnitt eigentlich angegeben. Ärmel habe ich ebenfalls verlängert und den unteren Bund der Jacke auch, damit es nicht eng anliegt.

Of course it's not warm enough to go out without a jacket, so I paired my dress with my peacock Bomber. I used the Papercut Patterns Rigel Bomber but made some adjustments, I made the neckline a lot narrower, so I used a 50cm long zip instead of the intended 35cm, lengthend the sleeves and widend the bottom band of the jacket to make it less tight.


Gefüttert habe ich die Jacke mit Steppfutter in hellblau, was sich nicht so gut verarbeiten lässt, da die Vliesseite sich immer wieder im Nähfuß verhakt und die Maschine dann etwas ins Stottern kommt.
Dafür ist es dann recht warm, dafür lohnt sich die Arbeit.

I also lined the jacket with a quilted lining in light blue, wich is not that easy to sew with, as it gets caught on the sewing foot, which slows down the whole process, as I had to entangle it quite a bit. On the other hand it is rather warm, so it's worth the bother.


Der Stoff ist ein gutabgelagerter Stoff von Liberty London, der einmal vor 25-30 Jahren mal Vorhänge werden sollte, aber meine Mutter kam irgendwie nie dazu. Jetzt, nach Jahrzehnten hat sie mich endlich rangelassen und ich durfte mir das erste 2m Stück von 7m  abschneiden. Dass heißt, es sind noch einige Meter übrig, daraus kann noch was werden.
Das Muster sind ganz viele Straußenfedern und das Muster gibt es immer noch von Liberty zu kaufen, jedenfalls habe ich es bei Shaukat in South Kensington, dem größten Anbieter von Liberty Stoffen, entdeckt, nut waren die Federn kleiner und der Stoff war Liberty Lawn statt wie bei meiner Jacke fester Baumwollstoff.

This fabric has been in my Mum's stash for about 25-30 years and was originally intended for curtains, so there are 7m of this gorgeous peacock fabric by Liberty London. Finally my Mum let me at it and I cut 2m of the entire length and turned it into my lovely peacock coat. Something else will be made soon out of the rest. You can still by this peacock farbic from liberty, but in smaller print and in Liberty Lawn quality, unlike my sturdy cotton fabric, as I discovered last week at Shaukat, the largest stockist of Liberty fabric, and it really is, soooo much fabric, it's amazing and a little intimidating.


Und jetzt geht es ab zum MeMadeMittwoch, um Nachzuschauen, was die anderen so bei diesem Wetter tragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...